Haidenberger nicht mehr Bezirkssprecher der Grünen

Der Lehrer und Energieberater übte das Amt seit 2012 aus und legt es mit kritischem Unterton nieder.

Thomas Haidenberger, Lehrer, Energieberater und seit 2012 Bezirkssprecher der Grünen in Osttirol, legt seine politische Funktion nieder und erklärt das zum einen mit einem Ablaufdatum und zum anderen mit der Entwicklung in der Umweltpartei. Er habe eigentlich schon 2021 – nach drei jeweils dreijährigen Funktionsperioden – aufhören wollen, sagt der Iselsberger, die Pandemie sei aber dazwischengekommen und im Jahr darauf galt es Wahlen zu schlagen „die zusätzliche Arbeit bedeutet haben und im Bezirk durchaus respektable Ergebnisse brachten.“

Thomas Haidenberger legt sein Amt als Bezirkssprecher der Osttiroler Grünen nieder. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Nun sei es jedenfalls Zeit zu gehen. Haidenberger bedauert, dass er selbst die Nachfolgefrage nicht regeln konnte. Das sei nun Aufgabe der neuen Führung auf Landesebene. „Ich mache kein Hehl daraus, dass mir mein Entschluss durch das Landesergebnis bei der Landtagswahl und die internen Entwicklungen seither nicht sonderlich schwerfällt. Ich habe mich seit Jahren unter anderem dafür eingesetzt, dass die Partei die Kommunikation nach innen und außen auf breitere Beine stellt und auf eine größere Anzahl von Personen verteilt, zusätzlich zu den Abgeordneten zum Landtag. Das war jedoch nicht im Sinne einzelner Personen und hat nicht die nötige Unterstützung gefunden.“

Die Anliegen der grünen Bewegung halte er weiterhin für essenziell, schreibt Haidenberger in einer Aussendung: „Wir als Menschheit rücken dem Abgrund immer näher und nicht nur der sprich-wörtliche ‚Boden unter unser aller Füßen‘ verliert immer schneller an Tragfähigkeit. Natur- und Klimaschutz, ein verantwortungsvoller Umgang mit Energie und Rohstoffen, aber auch fehlende Transparenz und Möglichkeit zur Mitbestimmung haben zunehmend auch soziale Auswirkungen und sind weiterhin Anliegen, für die ich mich nach Kräften einsetzen werde. Darauf hat niemand ein Monopol.“

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungsklausur: Opposition vermisst Inhalte

Nichts zu Wohnen und Teuerung: Grüne, NEOS und FPÖ hätten sich vom „neuen Stil für Tirol“ mehr erwartet.

5

44 Postings

karlheinz

@TW-WU was ich mich erinnern kann, haben Kurz und Nehammer mit Putin auch kein Problem gehabt. Oder?

 
1
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    TW-WU

    Habe auch nichts anderes behauptet. Schüssel (Lukoil) war wie kneissl (rosneft) aufsichtsrat bei einem russischen mineralölkonzern. Auch die spö hat sich in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckert.

    Der Unterschied... ... die Begeisterung für Putin war und ist in der fpö am grössten. Keine andere Partei hatte und hat einen freundschaftsvertrag mit der Putinpartei, völkischer vordenker wie dugin sind bei fpö-Veranstaltungen aufgetreten,... ... die fpö hat offenbar immer noch kein Problem mit putin. Der freundschaftsvertrag steht, die fpö verteidigt russland wos geht.

    Und der Ausbau der erneuerbaren war und ist für die fpö nie ein Thema - warum auch, für die fpö gibt's ja keinen anthropogenen klimawandel...

     
    5
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Maik Eva

Die Gesprächskultur in diesem Forum macht mir Angst. Jeden, der nur einen Millimeter von der Meinung der "guten" Vielschreiber abweicht, erwartet keine Diskussion sondern ein Tribunal.

 
8
14
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Freizeit

    .....und allen voran die ganz obergescheiten Vielschreiber, welche sich einbilden, nur ihre Meinung sei der Weisheit letzter Schluss.

     
    12
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Post_ler

Aja, noch was liebeR chronos. Schon mal dran gedacht, dass auch ich eine Frau sein könnte. Sie sagen "Männer ihrer Art ... " Egal, Gutmenschen dürfen das schon, gell ?

 
10
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    iwases@

    Dann wär's aber wohl eine "Post_lerIN" geworden 😉

    Aber egal: Nur weiter so, Ihre Postings hauchen neues Leben in die "Mainstreamler", und das gefällt (nicht nur) mir!

     
    8
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Post_ler

Die fanatischen Reaktionen auf karlheinz' Posting bestätigen mir - die Grünen sind keine Partei mehr, sie sind zu einer Sekte geworden. Verwechseln wir nicht Klimarettung mit Umweltschutz. Das Klima werden auch die besten GrünInnen nicht retten können. Das liegt in anderer Hand. Aber auf unsere Umwelt können und müssen wir aufpassen, gell ?

 
18
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Chronos

    Vermutlich werden Kickl oder selbst Strache "tolle Burschen" für Sie sein, oder?

     
    9
    19
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Post_ler

      🤣 die tollsten nicht, aber toller als sehr viele andere! By the way lieber chronos - du würdest die Welt aber auch nicht retten, gell ?

       
      18
      12
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      Postler, ich mag sinnvolle Sprüche – ua. "Versucht, diese Welt ein wenig besser zu verlassen, als ihr sie vorgefunden habt." (Robert Baden-Powell). Falls ich mich nicht täusche, geht folgender Spruch auch auf ihn: "Leistet eine gute Tat nicht nur für eure Freunde, sondern auch für Fremde, selbst für eure Feinde". Passt auch dazu, jedoch den meisten FPÖ-Wähler:innen nicht in ihre Gesinnung!

      Wenn jeder Mensch mit einer solchen Einstellung lebt, dann ist die Welt nicht nur viel besser, sondern, die meisten Probleme in der Welt sind gelöst – auch der Klimawandel, den Sie gerne leugnen!

      Übrigens, schon einmal daran gedacht, dass ich eine Frau sein könnte? Warum sprechen Sie mich mit "lieber (…)" an? Diese Selbstverständlichkeit ist besonders Männern ihres Formats eigen (Kickl u. Strache-Anhängern).

       
      10
      15
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      miraculix

      Macht nichts, wir sind eh zuversichtlich, dass @ Post_ler die Welt ganz allein retten wird

       
      2
      15
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    TW-WU

    Für jene mit kurz-Zeit-Gedächtnis, eine Erinnerung an das letzte fpö-regierungsteam:

    Strache – begeisterter Wehrsportler und Patriot, der bei der erstbesten gelegenheit, im gegenzug für die abschaffung der pressefreiheit, die halbe republik an eine russische oligarchin verkaufen wollte

    Kickl – empfiehlt menschen die einnahme von veterinärmedizinischen medikamenten, bekennender leugner des anthropogenen klimawandels, mit mysteriöser beteiligung bei zerschlagung des bvt

    Kneissl – fühlt sich als politische verfolgte aufgrund ihres rosneft-aufsichtsratssitzes, erweist bekannten mörder und kriegsverbrecher bei eigener hochzeit mit hofknicks eine gebührende ehre

    Hartinger-Klein – sozialministerin die die anliegen des „kleinen mannes“ durch die fpö in einem satz gut zusammengefasst hat: „wer schafft die arbeit“.

    Kunasek - mittendrin statt nur dabei im fpö-graz wiederbetätigungs-und-finanzskandal....

     
    7
    19
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Post_ler

      Sehr gute Zusammenfassung. Danke. Ich erwarte gespannt die Zusammenfassung der ÖVP- Politiker und Politikerinnen. Das Posting wird zwar ein bisschen länger werden, aber ich lese es - der Objektivität wegen - sehr, sehr gerne.

       
      12
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Hannes Schwarzer

      @Hinter_ler: Glaube kaum, dass eine Zusammenfassung von ÖVP Verfehlungen die derer der FPÖ im Umfang schlagen kann, probieren kann man's ja. Christoph Winder hat's vorige Woche im Standard schön beschrieben: 'Wenn die Jahre ins Land ziehen und wir älter und älter werden, lässt das Gedächtnis häufig nach......... In Österreich ist dieser Gedächtnisverlust aber leider nicht nur ein privates Schicksal, sondern hat auch als politische Strategie Tradition..'

      Daher kann die K(r)ickl - FP auch immer neue 'Zielgruppen' als Gegner definieren und wird damit (leider) punkten: schon vergessen: einmal waren's die Portugiesen, die in Massen unseren Leuten die Arbeitsplätze wegnähmen (2004 dann die Rumänen), heute sind's Migranten aus dem arabischen Raum, einmal ist man sogar für einen sofortigen NATO Beitritt Österreichs (Scheibner, April 1998) , heute dagegen, 1989 warb die FPÖ für die 'Aufnahme sofortiger Verhandlungen zum Beitrittt Österreichs zur EU', seit Haider wird nur mehr gegen die EU geschossen... Ja, ja, das Gedächtnis ist so eine Sache........

      Die K(r)ickl FP spielt mit diesen Gedächtnislücken der Österreicher immer und immer wieder. Im Umkehrschluss könnte man sich die Frage stellen: leiden FP Wähler grundsätzlich an nachlassendem Gedächtnis, oder.........

       
      1
      7
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Photon 07

    post(Lat.); sind wir froh, dass zumindest die Grünen noch Thema sind gell, gell.

     
    0
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Post_ler

    (Chronos = Substantiv, maskulin, der) LiebeR chronos, wenn du dir einen männlichen Namen gibst, musst du schon damit rechnen so angeredet zu werden. Sonst musst du dich Chronos.in nennen, gell ?

     
    14
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Hannes Schwarzer

      @Hinterher_ler: Sie sind auf @Photon07's posting nicht eingegangen, obwohl normalerweise von Ihnen sofort 'zurückgeschossen' wird. Daher zur Aufklärung: 'post' ist lateinisch und bedeutet: 'nach-/ hinterher-'. Schön, dass Ihre Inhalte genau das widerspiegeln: Hinterher hatschen, ewig gestrig! Ihre K(r)ickl- Freundlichkeit, Ihr Grün-Bashing, zeugt davon, und auch dass Sie sich keine Gedanken über die Zukunft (unserer Erde, des Klimas,..) machen. Übrigens: Wenn Sie sich schon im Lateinischen üben wollen: die weibliche Form von 'chronos' wäre sicherlich nicht ein angehängtes '-in' ! Wenn man lateinische Begriff googelte (auch schön eingedeutscht) - sähe man, dass die deutsche Übersetzung 'ZEIT' ein weibliches Substantiv wäre.

       
      4
      14
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      @Post_ler, Sie werden wohl selbst erkannt haben, welchen Blödsinn Sie von sich geben haben…

      Chronos ist die Personifizierung (Herrin) der Zeit (die Zeit – weiblich), ohne näher auf die griechische Mythologie einzugehen.

      Gerade Männer mit Ihrer Gesinnung (FPÖ, rechte Parteien) glauben mit Gendern (gnädiger Weise) eine Gleichbehandlung herzustellen. Die FPÖ ist - Zitat @TW-WU "gegen Bestimmungen zur Beseitigung des Lohngefälles zwischen Mann und Frau". Solange aber im täglichen Leben keine Gleichstellung von Frauen selbstverständlich ist, ist Gendern für mich Nebensache!

      @TW-WU, beste Argumente unten von Ihnen, die FPÖ NICHT zu wählen!

      Vielen Dank, Hannes Schwarzer! Wirklich sehr gut erklärt! Alles ist damit gesagt.

       
      6
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
irina

Lieber Thomas, auch von uns herzlichen Dank für deinen jahrelangen Einsatz!

 
11
21
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Resi

Haidenberger nichts erreicht, nichts bewegt, aber viel blabla. Auf Kosten des Steuerzahlers!

 
30
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Thomas Haidenberger

    Liebe*r "Resi", Ihre Meinung über meine Arbeit ist Ihre Sache, da red ich Ihnen auch sicher nichts drein. Klarstellen möchte ich aber, dass "auf Kosten des Steuerzahlers" nicht den Tatsachen entspricht. Die Funktion "Bezirkssprecher*in" ist bei den Grünen ein Ehrenamt.

     
    2
    14
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
isnitwahr

@karlheinz, bei alkem gebotenen Resoekt: so ein Schwachsinn. der Schutz unserer Umwelt ist unsere größte Herausforderung. Leider kapieren das so Viele immer noch nicht, wie Sie mit Ihrer Meldung eindringen beweisen. Dann müssten Sie ja Ihre Komfortzone verlassen und das kommt für Sie offensichtlich nicht in Frage. Herr Haidenberger, danke für Ihren jahrelangen Einsatz!

 
9
24
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Burgi

Herzlichen Dank, Thomas Haidenberger, für deinen langjährigen Einsatz für Natur- und Klimaschutz und dein Eintreten für mehr Kommunikation und Mitbestimmung!

 
11
25
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Claudia Moser

Also, ich finde auch, wir haben größere Probleme als Existenzgrundlageentzug 😅.

 
16
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
karlheinz

Momentan hat das Volk andere Probleme als diese Umweltspinnerei. Wie lange dauert es noch bis die Grünen verstehen dass dies nicht das Wichtigste ist. So dürfte dies wohl zum Verlust von Wählerstimmen hier in Osttirol und auch sonst wo führen. Auch werden sich derzeit eher schwer Menschen zur Führung einer sinkenden Partei finden lassen.

 
31
26
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    M2408

    Ja klar, scheiß auf die Umwelt! (Ironie)

     
    11
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      immer dieselben sinnlosen aussagen ..... es braucht keinen grünen, damit die menschen wissen wie sie mit der umwelt umgehen sollen. und jene die zb ihren müll beim autofahren durchs fenster entsorgen, wird auch NICHT EIN grüner davon abhalten können, dies weiterhin zu tun. also was soll das theater. die grüne diktatur ist mittlerweile gang und gäbe und wir brauchen keine weiterne diktatoren, die den normalsterblichen durch ihre auflagen und verbote das ohnehin mittlerweile schon schwere leben noch zusätzlich erschweren. deshalb von mir eindeutig: endlich einer weniger

       
      21
      18
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      miraculix

      @Chiller: Wenn für Sie das größte aktuelle Umweltproblem "durch das Autofenster entsorgter Abfall" ist, dann sind sie offenbar nicht ganz im Bilde. Da ist es dann auch veständlich, dass Sie keine Grünen brauchen, die Ihnen das Leben erschweren ...

       
      5
      8
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      wer lesen - und verstehen - kann ist klar im vorteil, oder hab ich irgendwo geschrieben, dass der beim autofahren entsorgte müll für mich das grösste problem ist? nur weil du das jetzt für dich gerne so sehen willst, ist das aber leider nicht so. da steht "zb" - heisst zum beispiel ... und das um nur ein beispiel zu nennen, das die grüne gesinnung trifft. oder betrifft die grünen nur mehr das modewort klimarettung? nun, den hirnlosen straßenklebern zufolge auf jeden fall. und ganz nebenbei ist genau das thema abfall ja wohl ein sehr großes thema - weltweit - nach co2 ausstoß, nur wird der fliegenschiss österreich auf der weltkarte das weltweite abfallproblem nicht lösen können - genauso wenig wie kleinösterreich das klima nicht retten wird können. aber das wollen die grünen ja gar nicht wahrhaben in ihrer abgehobenen art und weise. denn die glauben fest überzeugt, dass e-mobilität in österreich das klima rettet. aber diese diskussion lass ich jetzt, denn das ist einfach nur ermüdend und bringt genau so viel wie an kübel wasser in den bach zu leeren.

       
      6
      8
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Hannes Schwarzer

      @chiller: wenn ich nur ein 'zB' (Beispiel) erwähne, ist davon auszugehen, dass das erwähnte das Wichtigste ist, sonst hätte ich ja andere Beispiele' erwähnt, oder ?

       
      5
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      das zeigt dass deine ansicht meine nicht widerspiegelt. es heisst ja immer, man soll im kleinen beginnen - egal. zb hätte ich auch schreiben können, das ob der steigenden zahlen der e-autos ohne neue (wasser)kraftwerke nichts laufen wird ... nur als beispiel. oder dass die landwirtschaft mit kühen unbedingt verringert werden soll wegen des immensen methanausstoßes ... zb. oder dass man das schnapsbrennen lassen soll, weil sich zuviel alkohol verflüchtigt und auf seine weise die luft vergiftet ... zb. is dir eigentlich langweilig hannes? dass du mein posting und die postings anderer so in die einzelteile zerklauben musst?

       
      7
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    so ist es vielleicht

    Selten solch einen Blödsinn in der heutigen Zeit gelesen. Völlige Realitätsverweigerung, denn das sind jetzt schon die Probleme der Zukunft, da wirds dann egal sein, ob heute das Bier ein bisserl teurer wird, oder man ein paar Flüchtlingen hilft. Aber manche Menschen drücken halt alles Unangenehme weg. Solange, bis es dann doch völlig unkontrolliert und ungehemmt über uns herein bricht. Und dann gehen halt alle unter, denn dann ist es wahrlich zu spät.

    Ihr Posting klingt wie ein (unnötiges) Zitat aus den 70er Jahren, damals war auch viel egal, aber man wusste es leider nicht viel besser bzw. wollte man dies damals auch nicht tiefer ergründen, welche fatalen Auswirkungen unsere Umweltausbeutung hat.

    Würde mich mal interessieren, wie alt sie sind und in welcher Blase sie eigentlich noch immer leben. Wahrscheinlich ein FPÖ-Wähler, der einen Kickl als Allheilsbringer sieht, denn dieser Politiker gibt die gleichen Statements von sich. 🙈

     
    11
    21
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      isnitwahr

      100% Zustimmung, dem ist nicht hinzuzufügen!

       
      11
      18
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      karlheinz

      Ich sehe Kickl sicher nicht als Allheilsbringer, aber ich denke, dass er unter anderem einer von denen ist welcher etwas für den Kleinen* übrig hat. Wenn mann ihn Frau Gewesssler gegenüber stellt, so kann man dies nicht behaupten, denn für sie ist ja schon ein herkömmliches Schnitzel zu teuer, was sich bis dato noch jeder leisten kann. Von ihren Forderungen auf dem Energiesektor will ich gar nicht sprechen. Allheilbringend sind also die Grünen, denen Sie angehören dürften, schon gar nicht! Ja, @so ist es vielleicht?

       
      17
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      Meine obigen Postings gelten insbesondere auch für Sie @karlheinz! Sie unterliegen einem totalen Irrtum. Kickl hat nämlich für die "Kleinen*" nichts, aber schon gar nichts übrig! Er mag nur ihre Stimme bei Wahlen und die von ihresgleichen.

       
      8
      16
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      miraculix

      @Karlheinz und seiner Meinung über die Unterstützer der "Kleinen Leute": Obwohl Sie davon überzeugt scheinen, das politischen Geschehen zu überblicken, dürfte ihnen entgangen sein, dass es den Grünen auf Bundesebene zu danken ist, dass seit dem neuen Jahr in Österreich die automtische Valorisierung (=Anpassung an die Inflation) fast aller Sozialleistungen gilt. ÖVP und FPÖ haben das bisher nur für die Parteienförderung zusammengebracht ...

       
      6
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    franzinho

    was kann es Wichtigeres geben als unsere Umwelt zu schützen???

     
    4
    16
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      karlheinz

      @mariaculix, wer hat denn von diesen Sozialleistzungen in letzter Zeit am meisten profitiert? Sicher nicht die Systemerhalter! Das ist die Politik der Grünen. Dies zu erkennen muss man nicht unbedingt ein FPÖ-Wähler sein. Meine Meinung bezieht sich aber nicht auf sämtliche Sozialleistungsbezieher. Was ich damit meine versteht sich von selbst. @so ist es vielleicht: Gewessler ist der Meinung dass das Schnitzel derzeit zu billig wäre. Zu teuer ist falsch. Verzeihung!

       
      8
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      TW-WU

      @karlheinz Während der schwarz-blauen Koalition wurden Pensionskürzungen und tiefe Einschnitte in das Gesundheitssystem beschlossen.

      Danach stimmte die FPÖ im Parlament gegen die Einführung der bedarfsorientierten Mindestsicherung, gegen Lohnsteuerentlastung, gegen das Pflegegeld, gegen die Förderung des Wiedereinstiegs älterer Arbeitsuchender in den Arbeitsmarkt, gegen das Überbrückungsgeld für Bauarbeiter, gegen die Abschaffung der Selbstbehalte für Kinder bei Spitalsaufenthalten. Im EU-Parlament stimmte sie gegen die Europäische Sozialcharta, gegen die Freigabe von Mitteln zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, gegen Bestimmungen zur Beseitigung des Lohngefälles zwischen Mann und Frau....

       
      2
      11
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      und wie schauts mit den anderen parteien aus? mit den schwarzen zb?

       
      1
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Village Pizza

    "Momentan hat das Volk andere Probleme als diese Umweltspinnerei. Wie lange dauert es noch bis die Grünen verstehen dass dies nicht das Wichtigste ist". Jetzt nwürde mich wirklich interessieren was die "anderen Probleme" sind, die Ihrer unmaßgeblichgen Meinung nach so viel wichtiger wären.

     
    4
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      nun wenn du keine anderen probleme siehst oder hast, dann gratulier ich dir - du bist einer der wenigen glücklichen. hier noch beispiele zu erwähnen erübrigt sich von selber

       
      4
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      karlheinz

      Kurze Antwort: Was hat Putin vor, wie endet das Ganze, hoffentlich kommen keine Atomwaffen zum Einsatz. Sind das Dinge einer unmaßgeblichen Meinung? Mich berührt dies aber. Sie nicht?

       
      3
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      TW-WU

      Das die spielchen eines kriegsverbrechers und mörders wie Putin für uns so wichtig ist, hängt einzig und allein an der Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen und im speziellen von denen aus Russland. Gerade rechte Parteien in Europa haben uns da hineingetrieben und sind von putin finanziert worden. Die fpö ist die einzige Partei die damit keinerlei Problem zu haben scheint, was der immer noch aufrechte freundschaftsvertrag mit putins Partei - einiges russland - beweist...

       
      5
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren