Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
Franz Theurl will die Vorwürfe von Bergretter Thomas Zimmermann „so nicht stehen lassen“. Foto: Expa/Groder

Franz Theurl will die Vorwürfe von Bergretter Thomas Zimmermann „so nicht stehen lassen“. Foto: Expa/Groder

„Wir sind an einer raschen Aussprache interessiert“

Stellungnahme von TVB-Obmann Theurl zur Diskussion über Bergrettungseinsätze in der Galitzenklamm.

Zuletzt ist über die Medien das Thema „Bergungen aus den Klettersteigen in der Galitzenklamm“ von Thomas Zimmermann – Bergrettungschef von Lienz – kritisiert worden. Er spricht von unbezahlter Drecksarbeit, welche von Idealisten seitens der Bergrettung zu vollbringen ist.

Eingangs möchten wir festhalten, dass der TVB Osttirol zu allen Bergrettungsgruppen im Bezirk ein sehr gutes Einvernehmen pflegt und deren Arbeit immer wieder würdigt. Dies nicht nur in Worten, sondern auch mit laufenden Beiträgen zu Anschaffungen von Gerätschaften und Fahrzeugen. Wir sind allen Bergrettern zu großem Dank verpflichtet und wissen, was wir an ihnen haben.

Daher ist es wichtig, dass wir die nun entstandene schiefe Optik ins rechte Licht rücken. Die Galitzenklamm in Lienz ist eine Anlage, welche besonders Familien mit einem Spiel- und Wasserpark anzieht. Die Klettersteige werden von der Alpinplattform Osttirol – ein Verein, in welchem alle alpinen Vereine vertreten sind – in Stand gehalten und laufend von Fachleuten überprüft. Im Vorstand der Alpinplattform ist auch Thomas Zimmermann vertreten bzw. voll eingebunden.

Wenn behauptet wird, die Bergretter werden ausgenützt, so möchte der TVB Osttirol dies doch etwas relativieren. Jeder Einsatz wird von der Bergrettung verrechnet und vom Betroffenen oder vom TVB Osttirol als Ausfallsbürge bezahlt. Also kann man die Darstellung einer Unentgeltlichkeit nicht so stehen lassen.

Jeder Einsatz wird von der Bergrettung verrechnet und vom Betroffenen oder vom TVB Osttirol als Ausfallsbürge bezahlt. Also kann man die Darstellung einer Unentgeltlichkeit nicht so stehen lassen.

Franz Theurl, Obmann TVBO

Man sollte auch die Einsätze relativieren, wenn man weiß, dass rund 30.000 Begehungen zu den Klettersteigen registriert werden und dass es im laufenden Sommer zu ca. 10 Bergungen gekommen ist. Auch diesbezüglich wurde nun vom Galitzenklamm-Verantwortlichen, Werner Frömel, noch eine Bergungsalternative gefunden, welche die Einsätze der Bergrettung bei Bergungen ohne Verletzte, entlasten soll.

Das Geld, welches in der Galitzenklamm durch Eintritte eingenommen wird, investiert der TVB Osttirol zur Gänze über die Alpinplattform Osttirol in die Instandhaltung und Neuerrichtung von Klettersteigen im Bezirk. Thomas Zimmermann ist hier in seiner Funktion als Vorstandsmitglied voll eingebunden.

Der Anstoß zu diesem unnötigen Konflikt war wohl das Ansinnen der Lienzer Bergrettung bzw. von deren Obmann, dass für die Galitzenklamm eine Veranstaltungsmeldung bei der Einliegergemeinde Amlach vorzunehmen wäre. Die Gemeinde Amlach beruft sich auf ein vorliegendes Rechtsgutachten, wonach Klettersteige nach ABGB als Wege zu behandeln sind. Diese Beurteilung wird auch von Landesjuristen geteilt. Damit kann ein Klettersteig nicht mit einer Veranstaltungsmeldung in Verbindung gebracht werden.

Festgehalten werden muss auch, dass die Kletterer sehr wohl eingewiesen werden und die Klettersets bei Erstfrequenzen auch mit Hilfe des Personals angepasst werden. Jeder Besucher muss eine Erklärung unterschreiben, wonach er alle Auflagen und Anweisungen zur Kenntnis genommen hat. Wenn Elternteile Kinder mit auf einen Klettersteig nehmen, gibt es zusätzliche Richtlinien, welche zu beachten sind.

Der TVB Osttirol ist daran interessiert, dass es rasch zu einer Aussprache kommt, um diese Differenzen zu beseitigen.

Franz Theurl, Obmann TVB Osttirol

Das könnte Sie auch interessieren

Fehlt der Galitzenklamm ein Sicherheitskonzept?

Lienzer Bergretter orten Handlungsbedarf, um „Fehleinsätze“ zu reduzieren. Der Betreiber sieht sich nicht in der Pflicht.

26

9 Postings

arlingriese
vor 10 Monaten

... ich "Arlingriese" schau ja direkt von oben herunter in die Galitzenklamm und sehe da so einiges. Irgendwo dazwischen liegt sie wohl die Wahrheit. Allerdings wäre es besser den Sachverhalt "intern" im entsprechenden Gremium zu erörtern.

 
3
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
steinbeisserei
vor 10 Monaten

Also Betreiber ist der TVBO,die Alpinplattform kassiert das Geld welches über alles was die Alpinplattform betreibt ausgeschüttet wird.Und dann gibt der TVBO noch Geld für die Erhaltung her.Also ein Finanzkarusell ersten grades.Und wenn etwas passiert aus Fahrlässigkeit seitens des Betreibers heraus wer steht dann bei Gericht?Theurl oder Frömel ??

 
0
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
chiller336
vor 10 Monaten

also irgendwer spricht da nicht die wahrheit - entweder ft oder zt. peinlich an dieser öffentlichen bekanntmachung ist einzig und allein die tatsache, dass einer lügt und einer die wahrheit spricht.

 
1
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    so ist es vielleicht
    vor 10 Monaten

    Die Wahrheit liegt meistens in der Mitte 💪

     
    1
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Village Pizza
    vor 10 Monaten

    Es scheint unterschiedliche Sichtweisen zu geben. Eine "Lüge" muss nicht unbedingt unterstellt werden.

     
    0
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
c.haplin
vor 10 Monaten

Also eines muss man dem Herrn Zimmermann lassen, durch diese unnötige Diskussion hat er es geschafft, dass der Herr Theurl einmal mit fast weißer Weste von dannen ziehen Kann! Schafft auch nicht jeder...

 
4
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Village Pizza
    vor 10 Monaten

    Der Herr Theurl mit seiner fast weißen Weste kann nicht von dannen ziehen, sondern höchstens von hinnen nach dannen.

     
    3
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    steinbeisserei
    vor 10 Monaten

    Also wenn man bedenkt was im TVBO unter FT schon Geld versenkt wurde( Tourismushaus,Kletterhalle etc) so ist die Weste eher grauschimmernd als weis........

     
    2
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Umdenker2022
vor 10 Monaten

Finde es irgendwie schade, dass solche Themen über die Medien ausgetragen werden müssen. Hätte es da nicht im Vorfeld schon die Möglichkeit gegeben, sich an einen Tisch zu setzen, um das ganze zu besprechen? 🤔 scheinbar ist das heutzutage einfach nicht mehr möglich 😔

 
5
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren