Vermisste

Suche nach zwei Jugendlichen in den Karawanken erfolgreich

Ein Polizeihubschrauber ortete die beiden Pfadfinder aus Frankreich.

Verirrte jugendliche Rodler in Kärnten gerettet

Eine vermeintliche „Abkürzung“ wurde zur Falle und löste einen Großeinsatz aus.

Spitalspatientin verbrachte den Heiligen Abend im Lift

In einem Kärntner Krankenhaus wurde sieben Stunden lang nach der 87-Jährigen gesucht.

4

Hermagor: Erfolgreiche Suche nach abgängiger Pensionistin

Eine Suchaktion nach einer 74 Jahre alten Kärntnerin in Kirchbach (Bezirk Hermagor) ist am Silvesterabend erfolgreich gewesen. Um 17.00 Uhr hatte ihr Ehemann sie als abgängig gemeldet, gegen 21.45 Uhr wurde die Frau mithilfe der Wärmebildkamera von einem Polizeihubschrauber aus gesichtet. Die Pensionistin lag leicht unterkühlt aber ansonsten unverletzt in einem Waldstück.

Nach kurzer ärztlicher Versorgung durfte die Frau wieder nach Hause. An der groß angelegten Suchaktion mit Hubschraubern und Hunden waren mehr als 120 Einsatzkräfte beteiligt.

Vermisster Kärntner tot aus Afritzer See geborgen

Die Leiche eines 68-jährigen Kärntners, der voriges Wochenende nicht von einem Gasthausbesuch heimgekommen war, wurde am Samstagnachmittag im Afritzer See (Bezirk Villach-Land) gefunden. Die Polizei bestätigte auf APA-Anfrage eine Online-Meldung der „Kronen Zeitung“. Rettungstaucher entdeckten den Toten im Rahmen eines Lehrganges im See. Der Mann aus Afritz war am vergangenen Samstagabend zuletzt gesehen worden, als er sich nach einem Gasthausbesuch auf den Heimweg machte. Am Sonntag und Montag wurde nach ihm gesucht. Die Leiche des 68-Jährigen wurde bereits identifiziert, laut ersten Informationen der Polizei ist Fremdverschulden auszuschließen.

Suche nach Vermisstem auf Villacher Alpe eingestellt

Seit Ende Oktober wird auf der Villacher Alpe in Kärnten nach einem vermissten deutschen Staatsbürger gesucht. Zunächst behinderte Schlechtwetter die Suche. Am 8. und 10. November rückten Bergrettung und Hundestaffeln neuerlich aus. Aber auch die vierte Suchaktion nach dem 67-Jährigen blieb am Samstag laut Landespolizeidirektion erfolglos. Vorläufig sei nicht geplant, weiter zu suchen. Am 28. Oktober war dem Hüttenwirt vom Dobratsch ein seit Tagen abgestelltes Auto aufgefallen, das auf den Deutschen angemeldet ist. Der Mann dürfte sich schon seit längerem in Österreich aufgehalten haben und wurde bis dahin auch nicht vermisst. Es gibt keine Hinweise auf seinen Verbleib.