Video: Andy Holzer und seine Gefährten sind daheim

Die Bilder vom Everest-Gipfelsieg und vom Empfang. Plus: Ausführliches Interview!

Es wurde viel geschrieben und berichtet über den sensationellen Gipfelsieg von Blind Climber Andy Holzer und seinen Begleitern, den Heeresbergführern Klemens Bichler und Wolfgang Klocker auf dem Mount Everest. Am 30. Mai kehrten die drei früher als geplant und wohlbehalten nach Osttirol zurück. Empfangen wurden sie in Etappen.

Zunächst gab es beim Betreten von heimischem Boden einen Zwischenstopp am Felbertauern, dann ging es weiter nach Tristach, wo den Gipfelsiegern, die sichtlich von den Strapazen gezeichnet waren, ein großer Empfang bereitet wurde. Dolomitenstadt-Videoreporter Peter Werlberger war vor Ort. Hier sein Filmbericht:

Ergänzend zu unserer Videodoku bringen wir noch das erste ausführliche Interview mit Andy Holzer nach der Heimkehr nach Osttirol:

Und eine Slideshow mit den spektakulärsten Bildern vom Gipfelsieg!

Andy auf 6650m2 (Foto Klemens Bichler)
Andy beim Aufstieg am Sekond Step auf 8600m (Foto Klemens Bichler)
Andy, Klemens und Wolfi am MT Everest 8848m (Foto Archiv Holzer)
Andy am Mt Everest 8848m (Foto Bichler Klemens)
Andy am MT Everest 8848m (Foto Klemens Bichler)
Andy beim Abstieg mit Lager 3 im Hintergrund (Foto Klemens Bichler)
Andy am Fixseil Richtung Lager 3 (Foto Klemens Bichler)
Küchenmannschaft übergibt Gipfelerfolgstorte im ABC (Foto Wolfi Klocker)
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
Peter Bibiza vor 5 Monaten

Wir können sowas von stolz sein auf diesen coolen Typ!

Zuckerpuppe vor 5 Monaten

Herzliche Gratulation an alle 3 - man verzeihe mir das Wortspiel - dieses "blinde" Vertrauen, das ihr zueinander hattet, hat euch diesen Erfolg gebracht. Und nicht zu vergessen sind alle, die dazugehört haben, Träger, Köche, Fahrer, etc., auch ohne sie wäre so ein Unterfangen nicht möglich. Irre tolle Leistung, ich bewundere euch.

mitreder vor 5 Monaten

wer sich mal das Video genauer anschaut, kann genau sehen, dass der große Erfolg der Drei nicht alle so begeistert hat... der eine oder die andere scheint sich sehr zu langweilen....

    Na Servas vor 5 Monaten

    wer so einen Blödsinn von sich gibt, sollte sich besser "Schweiger" nennen und nicht "mitreder"! Das ist ein Problem unserer Zeit, daß jede(r) glaubt überall mitreden zu müssen/können...auch wenn er/sie keine Ahnung von der Materie hat...aber das ist halt unser Kommunikations-Zeitalter. Das bemerkt einer, der selbst beim Empfang in Tristach dabei war - von Langeweile absolut keine Spur, eher Ergriffenheit & Spannung ob der Schilderung der DREI (Andy, Wolfi u. Klemens)...man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Ein kleiner Tipp an den "mitreder": zuerst einmal einen Vier- oder Fünftausender selbst erleben, dann erst evtl mitreden......!

Lienzner7 vor 5 Monaten

Is gut, dass nix passiert ist !