Alter und neuer Vereinsvorstand. Von links: Bodo Maresic (Sachwart), Robert Mattersberger (Kassier), Gerhard Grubauer (Obmann-Stv.), Weiler Georg (Obmann), Wolfgang Winkler (DolomitenBank), Hannes Ammon (Schriftführer).

Alter und neuer Vereinsvorstand. Von links: Bodo Maresic (Sachwart), Robert Mattersberger (Kassier), Gerhard Grubauer (Obmann-Stv.), Weiler Georg (Obmann), Wolfgang Winkler (DolomitenBank), Hannes Ammon (Schriftführer).

Ein Sommerabend mit Blitz-, Partner- und Räuberschach

Der Lienzer Schachclub lädt zum Spielen ein und zieht Jahresbilanz.

Ein spannendes Vereinsjahr hat der Lienzer Schachclub hinter sich, der mit Ende der Spielsaison zurückblickt und sich über Stockerlplätze aller Kampfmannschaften bei den Kärntner Meisterschaften freut. Im Jugendbewerb holte das Lienzer Team sogar den Sieg. Ausführlich berichtet hat dolomitenstadt.at über den Höhepunkt des Schachjahres, das „Internationale Lienz-Open“, ein Rekordturnier mit 224 Teilnehmern aus 22 Nationen.

Zukunftspläne schmieden die Denksportler natürlich auch. In der kommenden Turniersaison werden zwei der drei Turnier-Mannschaften in einer höheren Liga antreten. Wer sich für das Spiel der Könige interessiert und auch einmal ganz neue Facetten dieses alten Brettspiels kennenlernen möchte, kann im Juli und August Schachabende mit besonderen Schwerpunkten besuchen. Blitzschach kennt man vielleicht, aber Partnerschach, Tandemschach, Fischerschach und Räuberschach sind sicher nicht alle Tage auf dem Spielplan.

Keine Änderung brachten die statutenmäßig vorgesehenen Wahlen des Vereinsvorstandes. Mit seinem bewährten Team führt Obmann Georg Weiler die Vereinsgeschicke auch in der kommenden zweijährigen Funktionsperiode.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren