Lienz: Festival OLALA 2018 nimmt Fahrt auf

Buntes Treiben in der Lienzer Innenstadt und Romantik im Mondschein bei Schloss Bruck. 

OLALA-Insider kennen die alljährliche Dramaturgie des Festivals, das sich vom Start weg in immer spektakuläreren Dimensionen auf seinen Höhepunkt am Abschlusswochenende zu bewegt. Dolomitenstadt.at bietet mit einem Online-Festivalprogramm den perfekten Überblick für alle, die ein Smartphone eingesteckt haben. Ein Highlight sei aber auf jeden Fall extra erwähnt: mitten in der längsten Mondfinsternis des Jahrhunderts geht in Lienz über dem romantischen Teich von Schloss Bruck der Mond auf, zu den Klängen von Pink Floyds Rockoper „Dark Side of The Moon“. Wer das versäumt, ist selbst schuld.

Eine Stadt voll Akrobatik, Poesie und Überraschungen … in Lienz ist wieder OLALA-Zeit! Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren