Die Jugendlichen am Ederhof haben selbst eine Organtransplantation hinter sich und wünschen Niki Lauda alles Gute für seine Genesung. Foto: Ederhof

Die Jugendlichen am Ederhof haben selbst eine Organtransplantation hinter sich und wünschen Niki Lauda alles Gute für seine Genesung. Foto: Ederhof

Genesungswünsche der Ederhof-Kinder an Niki Lauda

35 organtransplantierte Jugendliche sehen in dem prominenten Patienten ein Vorbild.

35 organtransplantierte Jugendliche befinden sich sich zur Zeit in Europas einzigem Rehabilitationszentrum für organtransplantierte Kinder und Jugendliche in Iselsberg/Stronach. „Sie alle wurden schon in jungen Jahren mit dem Thema Organtransplantation konfrontiert und freuen sich, dass es Niki Lauda wieder besser geht“, erzählt Robert Weichselbraun, der die Einrichtung leitet: „Niki zeigt den Jugendlichen vor, wie man trotz mehrfacher Organtransplantation ein erfolgreiches Leben führen kann.“ Also wurde eine Grußbotschaft gebastelt, die dem prominenten Patienten Kraft zur Genesung geben soll.

Der Ederhof ist ein auf organtransplantierte Kinder und Jugendliche spezialisiertes Rehazentrum. Seit seiner Eröffnung vor mehr als 25 Jahren bietet das idyllisch gelegene Haus hoch über dem Lienzer Becken eine integrative und familienorientierte Therapieform für Kinder und Jugendliche mit Organerkrankungen sowohl vor als auch nach der Transplantation. Auch Kinder und Jugendliche mit Dialysepflicht sowie deren Familien werden betreut.

Robert Weichselbraun erklärt die Intention: „Begleitet von einem interdisziplinären Team aus speziell ausgebildeten Fachkräften ist es unser Ziel, den Patienten sowie deren Familien eine Zeit der Ruhe und Entspannung inmitten der schönen Osttiroler Natur zu ermöglichen, aus der sie neue Kraft ziehen können, um gestärkt in den Alltag zurückzukehren.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren