Mit dem eAMS-Konto arbeitslos melden

Saisonende im Tourismus – AMS Tirol rät arbeitslosen Personen zur Online-Antragstellung.

Das eAMS-Konto – mit einem einzigen Zugang nützt man alle AMS Online-Services. So kann vieles selbst erledigt werden. Wann und wo man will. Ohne Termin-Vereinbarung, ohne Wege, ohne Wartezeiten. Foto: AMS / Fotostudio B&G

Aufgrund des Saisonendes im Tourismus wird ein starker Anstieg an arbeitslosen Personen in Tirol erwartet. Die einzelnen Regionalstellen des AMS Tirol sind darauf gut vorbereitet, ersuchen allerdings um Verständnis, falls es – zum Wohl der KundInnen und MitarbeiterInnen – zu Wartezeiten kommen sollte.

Im Sinne der Gesundheitsprävention rät Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol, dazu, sich online arbeitslos zu melden. Die dafür notwendigen Zugangsdaten erhalten KundInnen unter www.ams.at/eams-konto oder über Finanz Online.

Auch die AMS ServiceLine, erreichbar unter der Telefonnummer 050 904 740, veranlasst eine Zusendung und hilft, falls es Fragen zum eAMS-Konto gibt.

Das eAMS-Konto bietet AMS KundInnen folgende Möglichkeiten:

  • arbeitslos melden
  • Arbeitslosengeld / Notstandshilfe beantragen
  • um Förderungen ansuchen
  • eigene Daten aktuell halten oder ändern
  • Arbeitsaufnahme melden

www.ams.at

Das könnte Sie auch interessieren

AMS reduziert persönliche Termine auf ein Minimum

Umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung und Verlaufsverzögerung von COVID-19.