Mehrere Brandstiftungen im Lienzer Talboden aufgeklärt

Zwischen Anfang Mai und Ende Juli 2019 setzten vorerst unbekannte Täter in Lienz, Tristach, Dölsach und Leisach unter anderem eine Müllinsel, Heuballen und eine Mauthütte in Brand.

Nach umfangreichen Ermittlungen durch die PI Lienz wurden nun zwei Österreicher im Alter von 21 und 23 Jahren als Tatverdächtige ausgeforscht. Laut Polizeibericht beschädigten sie bereits im Oktober 2017 einen in Lienz geparkten Pkw mit Lackfarbe. Durch all diese Taten entstand ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren