Osttirol: Corona-Kontrollen in der Nachtgastronomie

Am vergangenen Wochenende führten Polizei, Gesundheits- und Gewerbebehörden in Osttirol gemeinsame Corona-Schwerpunktkontrollen in der Nachtgastronomie durch. „Insgesamt wurden 14 Betriebe kontrolliert und alle Lokalbetreiberinnen und Lokalbetreiber auf die gesetzlichen Vorschriften hingewiesen sowie bei Bedarf ermahnt. Anzeigen gab es bis dato keine“, informiert Bezirkshauptfrau Olga Reisner und appelliert gleichzeitig an die Bevölkerung, sich an die bestehenden Regelungen zu halten.

Tirolweit wurden rund 190 Betriebe unter die Lupe, teilte das Land am Montag mit. 18 Anzeigen wurden erstattet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren