Franz Theurl: „Wir haben unser Wahlziel erreicht“

Erste Reaktionen: Kröll hat mit der Niederlage gerechnet, Blanik ist dankbar, Meraner erfreut.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses in der Dolomitenstadt Lienz dauerte es ein Weilchen, bis sich die wichtigsten Protagonist:innen der wahlwerbenden Listen zu einer ersten Reaktion im Rathaus interviewen ließen.

Franz Theurl, der mit seinem Team auszog, um in Lienz ein möglichst gewichtiges Wort mitzureden, findet angesichts eines eher durchwachsenen Abschneidens doch ein Gutes am Wahlergebnis: „Wir haben unser Wahlziel erreicht und die Mehrheit im Gemeinderat bestehend aus SPÖ und Grünen gebrochen,“ erklärt der künftige Gemeinderat, der noch lieber Bürgermeister geworden wäre: „Das vierte Mandat haben wir um 30 Stimmen leider knapp verpasst.“ Böse Zungen werden dazu wohl anmerken, dass eine Koppelung mit der ÖVP hier eventuell doch gut gewesen wäre.

Wahlziel erreicht? Franz Theurl sagt „Ja!“

So optimistisch sich der Team Lienz-Frontmann für die politische Zukunft gibt, so pessimistisch zog die einst mächtige ÖVP diesmal bereits in den Wahlkampf: „Wir haben damit gerechnet, dass wir das ein oder andere Mandat verlieren, haben unser erklärtes Wahlziel aber auch nicht erreicht,“ erklärt Spitzenkandidat Alexander Kröll in einer ersten Reaktion, „es hängt wohl damit zusammen, dass mehr Parteien ein Stück vom Kuchen haben wollten.“ Personelle Konsequenzen werde es nicht geben, die ÖVP macht weiter wie bisher.

Alexander Kröll (ÖVP) hat mit einer Niederlage gerechnet – und sich nicht getäuscht.

„Wir haben sehr viele Unterstützer auf unserer Seite und freuen uns über den tollen Wahlerfolg,“ unterstreicht Paul Meraner in einer ersten Reaktion, der mit seiner maßnahmenkritischen MFG-Liste die Grünen, die Neos, die LSL und die FPÖ klar hinter sich ließ. Elisabeth Blanik betont die Teamleistung ihrer SPÖ-Truppe: „So einen Erfolg schafft man immer nur gemeinsam, deshalb ein riesengroßes Dankeschön an mein Team und auch an alle Wahlhelfer:innen, ganz besonders in diesen Zeiten.“

Elisabeth Blanik und ihre engsten Vertrauten: „So einen Erfolg schafft man immer nur gemeinsam.“ Alle Fotos: Dolomitenstadt/Wagner

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 Osttirol

Das könnte Sie auch interessieren

Lienz hat gewählt: Die Siegerin heißt Elisabeth Blanik

Keine Stichwahl. Team Lienz und MFG ziehen ein, Neos und LSL nicht. Grüne schwach.

48

28 Postings

Amelie

Ich habe dieselbe Meinung als Karlheinz und gratuliere dir ebenfalls. Ich betrachte auch den Erfolg als grandios. Hoffentlich sind die Neider derselben Meinung, solche dürfte es im schwarzen Lager zur Genüge geben.

 
3
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
karlheinz

Respektables Ergebnis Franz! Von 0 auf 3 bei diesen vielen Listen ist schon was ! Jetzt fehlen nur noch kleine Freundlichkeiten zwischen Dir und Frau Blanik. Dies dürfte doch machbar sein ?

 
6
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
arth

Rot/grüne Mandatsmehrheit ist gebrochen. Das kann nur gut tun.

 
3
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
aktuell

Die Liste Franz Theurl hat beim ersten Antritt drei Mandate erreicht! Klar, dass die "Altparteien" das nicht vertragen können und mit giftigen Postings ihrem Unmut Luft machen!

 
11
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    unholdenbank

    Also Wahlziel erreicht ?????????? Das Auftreten von F. Theurl am Wahlabend im Rathaus hat eine andere Sprache gesprochen. Da war er wie Ex-Präsi Trump.

     
    0
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nachdenker

Was viele nicht wissen, welches politische Verständnis Herr FT hat. Er hat allen freiwilligen, unbezahlten Wahlbeisitzer unterstellt, das diese ihre Arbeit nicht unparteiisch erledigen und hat in jedem Wahllokal einen Wahlbeobachter hin gesetzt, damit nix manipuliert werden kann. Was glaubt dieser Mensch eigentlich. Das sich alle Wahlbeisitzer, egal welcher Partei, gemeinsam gegen ihn verschwören? So a Paranoia musst habn.

 
12
28
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    1234

    @Nachdenker:

    Das ist jetzt aber ein Scherz von Ihnen einer Bürgerliste so etwas zu unterstellen. Welche "Paranoia" schieben Sie?

    Das lässt ihre Intelligenz erahnen. Fürchterlich!!!

    Als ich meine Stimme Abgegeben habe war eine sehr gute lustige Stimmung unter den Anwesenden.

    Sollten Sie ein MFG Wähler sein, dann sollten Sie sich mal überlegen was diese drei Buchstaben bedeuten.

     
    10
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      @1234: Danke, dass Sie sich so engagieren wollen: mein Wahlleiter Posten in einem Lienzer Sprengel steht Ihnen zur Verfügung. Ich mach's nach ca. 25+ geopferten Sonntagen nämlich nicht mehr. Ich darf Ihnen kurz eine 'Jobbeschreibung' mit auf den Weg geben:

      1. Sie dürfen sich ärgern, wenn nicht alle Beisitzer pünktlich erscheinen oder gar unentschuldigt fernbleiben 2. Sie dürfen jeden - auch den besten Freund - um einen Ausweis bitten (gesetzlich vorgeschrieben) und sich dann alles Mögliche anhören, bis zu: 'bist' schon senil.. ?' 3. Sie dürfen sich mit FFP2 Masken Ver-weigerern herumärgern, die sich weigern, im Wahllokal eine Maske zu verwenden, sich weigern, dieses auf Aufforderung auch zu verlassen ... usw... 4. Sie dürfen sich dann von diesen auch noch anhören, dass es eine Schweinerei sei, ihr Verhalten im Protokoll zu vermerken (auch vorgeschrieben) - kommt wieder Datenschutz ins Spiel (bei einer Behörde intern, wohl-gemerkt !) - also keine Ahnung ... 5. Sie dürfen sich von eben diesen Personen auch A. loch nennen lassen 6. soll ich weitermachen.... ? 7. Da die Sprengelwahlleitungen samt Beisitzer eine Behörde sind (wollen manche auch nicht kapieren) darf ich Ihnen weitere Vorteile Ihrer zukünftigen Tätigkeit wegen der Ver-schwiegenheitspflicht gar nicht nennen, also lassen sie sich überaschen !

      und dann, ja und dann, findet das Ganze auch noch unter den Argusaugen einer Vertrauens-person einer Wählergruppe statt, die - auch wieder Verschwiegenheitspflicht - schon eigenartiges Demokratieverständnis an den Tag legt.

      Ach ja, ich habe vergessen, das Ganze dauert von 07:45 - bis zum Ende der Auszählung, also so ca. bis 18:00, leider können keine Gehälter ausbezahlt werden, dafür erhalten Sie ein kleine Jause, der Kaffeeautomat spuckt aller-dings nicht kostenlos köstliches schwarzer Gebräu aus!

      Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, richten Sie bitte Ihre Bewerbung für die nächste Wahl (im Herbst BP Wahl) an das jeweilige Ge-meindeamt. Aber beeilen sie sich, es herrscht starker Andrang.

      Nicht vergessen darf ich allerdings auch zu erwähnen, dass die meisten Wähler sehr nette Menschen sind, die sicherlich keinen Schwindel absichtlich herbeiführen wollen.

       
      2
      24
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      wie wahr, da @hannes scheint doch einer zu sein, der der realität ins auge schaut und erfahrung hat, was beim @zahlenblock nicht erkennbar ist.

       
      4
      14
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Nachdenker

      @1234 lesen Sie dazu den Post vom Herrn Schwarzer. Er hat die Arbeit der Beisitzer exact beschrieben.

       
      1
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MitInteresse

    Das Team Lienz war verpflichtet, Wahlbeobachter zu stellen! Eine solche infame Lüge zeigt nicht nur Präpotenz, sondern auch schauderbares Unwissen. Damit hier eine Diskussion auf zu machen, müsste dir spätestens jetzt nach den Antworten schrecklich peinlich sein.

     
    4
    12
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      boarium

      Wahlbeobachter schickt die OSZE ;) Die Pflicht, die erwähnt wird, hör ich zum ersten Mal, würd mich Quelle interessieren. Denn die TGWO 1994, Fassung vom 28.02.2022, § 22 sagt: "Entsendung von Vertrauenspersonen (1) Eine Wählergruppe, die in einer Gemeinde für die Wahl des Gemeinderates und/oder des Bürgermeisters einen Wahlvorschlag eingebracht hat, KANN in dieser Gemeinde mit der Einbringung des Wahlvorschlages in jede örtliche Wahlbehörde, für die sie keinen Anspruch auf Namhaftmachung eines Beisitzers hat, je eine Vertrauensperson und für den Fall deren Verhinderung einen Stellvertreter entsenden. Die Vertrauensperson und ihr Stellvertreter müssen nach § 7 Abs. 1 zum Gemeinderat wahlberechtigt sein." shorturl.at/yBFT0

      Oder, was heuer auch möglich gewesen wäre, man hätte sich als Ersatzbeisitzer gemeldet (hätte damit aber auch Pflichten geerbt), denn, wie man den Medien im Dezember entnehmen durfte: "Die Stadtgemeinde Lienz sucht politisch interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz in Lienz, die sich bereit erklären, am Wahltag (27. Februar 2022) im Zuge der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 als Ersatzmitglied für die Sprengelwahlbehörden und die Sonderwahlbehörde der Stadt Lienz aktiv mitzuwirken." Vielleicht ja beim nächsten Mal?

      Einen herzlichen Dank an alle Beisitzer, Ersatzbeisitzer und Wahlhelfer, die in Tirol gestern einmal mehr ihren Sonntag (und vorher schon Schulungszeit) geopfert haben!

       
      1
      12
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      unholdenbank

      Das Team Lienz war nicht verpflichtet, Wahlbeobachter zu stellen, sondern berechtigt. Das ist ein Unterschied!!!

       
      0
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    1234

    @Schwarzer Hannes:

    Zu Ihrer Information, ich war selbst schon öfter bei einer Wahl Helfer und von 7:45 bis bis 18:00 Uhr im Wahllokal also hätten Sie sich ihre Farce sparen können.

    Aber vielleicht haben Sie es jetzt der jungen Generation mit Ihrem Posting schmackhaft gemacht.

    Ich kann verstehen, das bei Ihnen seit gestern die Nerven blank liegen.

    Es tut mir leid für Sie, obwohl Sie sich immer so engagiert haben.

     
    8
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    miraculix

    Nachdenken allein kann auch zu falschen Schlüssen führen ...

    Wäre vielleicht nicht schlecht, die TGWO einmal zu lesen ... (TGWO = Tiroler Gemeindewahlordnung) Danach ist zwar keine neue wahlwerbende Gruppe verpflichtet, sehr wohl aber berechtigt, Wahlbeobachter*innen zu entsenden.

     
    0
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MrBurns

Wahlziel erreicht ist wirklch dreist - für wie dumm will uns FT denn noch verkaufen???

 
7
32
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
etdotimschte

Die ausreden von Theurl znd kröll sagen uns wieder mal wie falsch politiker auf eine Niederlage reagieren

 
6
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Migranten Kind

Hauptsache die Klapptafeln werden sauber entsorgt die überall im Weg stehen . Glaube nicht das diese Liste in 6 jahren wieder antritt . Ich hoffe das SPÖ , ÖVP und Grüne in 6 jahren mit a jungen frischen Truppe antritt , NEOS haben dann auch an jungen Mann am Start .

A frischer Junger Gemeinderat wöre super , die zusammen arbeiten und Ideen unsetzten .

 
4
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MitInteresse

Verstehe die Aufregung nicht wegen diesem Sager. Schließlich steht seit Ende Jänner genau dieses Ziel auf der Webseite von Team Lienz. Da steht nirgends, dass FT Bürgermeister werden will. Da steht, dass das Team in der kommenden GR Periode mitarbeiten will. Punkt. Dass man mit 4 Wochen noch so guter Wahlwerbung nicht Bürgermeister wird, das kann sich ein FT sicher sehr gut ausrechnen. Von 0 auf 15% muss ihm eh erst einer nachmachen, auch ein so gutes Team aufzustellen. Ich hoffe, jetzt wird nicht mehr alles sang- und klanglos im GR durchgewunken, sondern auch mal hinterfragt! Jetzt sind endlich auch bürgerliche Listen im GR, die EB Opposition bieten, ihr nicht bedingungslos zustimmen als wäre sie in einer Koalition. Sehr gut!

 
22
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    @mitinteresse

    und wie du (sie) gemerkt hast, wurden auch die vergangenen anträge von FT hinsichtlich seinen unersättlichen forderungswünsche für die LBB, D-WC, Radevents u. sw. vom GR nicht mehr sang und klanglos durchgewunken und ich denke, dass das auch in zukunft nicht passieren wird, auch wenn er selbst am rebschnürchen zieht und mit donnergroll versuchen wird, das ruder an sich zu reissen.

    dass FT nicht bürgermeister werden wollte, ist im nachhinein schon eine etwas fadenscheinig von dir (ihnen), oder hat er seine kandidatur den lienzern gegenüber nur gespielt oder sie genarrt?

    auch franz mit seinem team wird im gemeinderat erkennen müssen, dass eine gute stadtzukunft nur mit täglichen kompromissen erreichbar sein wird und etwas "leiser treten" der richtige rhytmus einer weitwanderung sein kann.

    ich wünsche allen verantwortlichen für die wunderschöne dolomitenstadt viel mut und erfolg in die zukunft!

     
    6
    20
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
1234

Dem Anhang entnehmen Sie Kommentare der sozialdemokratischen Genossen:

 
6
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Haberg21

Für Theurl: Ein "großer Posten" ist mehr als genug! Man sollte seine Arbeit in einem Bereich gut und sauber machen und sich nicht auch noch in der Politik verzetteln! Es reicht schon der Tourismusbereich bis über beide Ohren! Da sollte man schauen, dass es in Osttirol funktioniert!

 
2
22
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
clapton

Gratuliere zum Bürgermeister, äh zur Stichwahl, äh zum Erreichen des Wahlzieles.

 
5
16
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
mathaeus

einfach ... COOL .... der Franz , wie immer !

 
6
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Alpenbock

Was für ein Glück! So kann FT wenigstens TVBO Obmann bleiben und dort weiterhin allmächtig schalten und walten!

 
3
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
student

Das ist ja wirklich ein Witz. Das Ergebnis so schön zu reden und von einem Erfolg zu reden ist wohl genial, vor allem, wenn man den Aufwand dieser Kampagne betrachtet. Auf vielen Online Plattformen vertreten, Social Media gemeistert wie keine andere Liste und dann dieses Ergebnis?

 
7
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
unholdenbank

Wahlziel erreicht ????????????? Wenigstens das hat der Franz schon gelernt als Politiker, wie man sich eine Niederlage schönreden kann.

 
9
39
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    turboschatten

    .....das ist ja wohl DER WITZ des Wahlabends: "Wahlziel erreicht" - hahahaha - aber wir haben ja noch Faschingssonntag !!!!!?????? Da war dieser Herr FT wohl zu oft in Wien bei den Türkisen.... oder seinerzeit bei dem Herrn JH mit Startnummer 1000 bei den Dolomitenläufen.... oder etwa zu oft im Zentrum des Iseltales ???? ... er hat wirklich schon einiges gelernt von den Populisten, die sich auch "Politiker" nennen.... Rante putante FT !!!

     
    8
    27
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren