Kultur & Szene · 22.07.2018 · Gerhard Pirkner

Olala 2018: Das Programm auf Ihrem Smartphone!

Dolomitenstadt.at sorgt auch heuer dafür, dass Festivalbesucher den Überblick behalten.

Lesen
0 Postings
Sport · 22.07.2018 · Sportredaktion

KFV-CUP: Lienz und Assling weiter, FC-WR raus

Eine Woche vor dem Meisterschaftsbeginn ging die erste Cuprunde über die Bühne.

Lesen
0 Postings
Bus Stop! · 22.07.2018 · Sarah Hatzer

Bus statt Pkw? Für mich ist das keine Alternative

Von Virgen in die Peggetz mit Öffis zu fahren ist praktisch – wenn man kein Auto hat.

Lesen
0 Postings
Chronik · 21.07.2018 · Redaktion

Felsbrocken flog über die Felbertauernstraße

Am 21. Juni gegen 16:40 Uhr kam oberhalb der Felbertauern Bundesstraße im Gemeindegebiet von Ainet eine ca. 80 x 60 Zentimeter große und 25 Zentimeter dicke lose Felsplatte ins Rutschen und polterte über steil abfallendes Gelände in Richtung Bundesstraße. Der Stein schlug auf der nordseitigen Böschung neben der B 108 ein und wurde durch die Wucht noch über die Fahrbahn  geschleudert, wo der Felsbrocken  zum Liegen kam. Durch den Vorfall wurden weder Personen verletzt, noch Fahrzeuge im starken Reiseverkehr beschädigt. Laut Auskunft von involvierten Sachverständigen dürfte kein weiterer Materialabgang zu befürchten sein.

Lesen
0 Postings
Tipp · 21.07.2018 · Werbung

Osttirol à la Card: Acquafun, das Erlebnisbad in Innichen

Hier macht Wasser nicht nur nass, sondern auch noch Spaß. Zu jeder Jahreszeit!

Lesen
0 Postings
Chronik · 21.07.2018 · Redaktion

Greifenburg: Fahrerflucht nach Lkw-Kollision mit Osttirolerin

Am 20. Juli 2018 gegen 14.00 Uhr kam es auf der regennassen Drautalstraße B100 in Greifenburg zu einem schweren Verkehrsunfall. In einer scharfen Rechtskurve brach der Sattelanhänger eines rumänischen Lkw wegen nicht angepasster Geschwindigkeit aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Eine 19-jährige Osttirolerin konnte mit ihrem Fahrzeug nicht mehr ausweichen, wurde vom Lkw erfasst und von der Straße abgedrängt. Das Auto überschlug sich mehrmals und blieb in der Böschung liegen. Der 28-jährige Lkw-Lenker fuhr einfach weiter. Polizeibeamte stoppten den Mann in Steinfeld. Am stark beschädigten Sattelanhänger hing noch die ausgerissene Fahrertür des Wagens der 19-Jährigen. Sie wurde beim Unfall unbestimmten Grades verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das BKH Lienz eingeliefert. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Lesen
1 Posting
Politik & Wirtschaft · 21.07.2018 · Gerhard Pirkner

Wettlauf um „Pumptrack“ beim Hochstein Parkplatz?

Stadt zahlt für mobilen Funpark und verhandelt zugleich mit einem Kärntner Investor.

Lesen
2 Postings
Hüttentipp · 20.07.2018 · Werbung

Familienausflug zur Lienzer Hütte im Debanttal

Ein leichter Wanderweg führt mitten in den wilden, einsamen Bergraum der Schobergruppe.

Lesen
0 Postings
Kultur & Szene · 20.07.2018 · Redaktion

Skulp-tour 2018 in Virgen: Künstler im Gespräch

Die Bildhauer Anton Thuswaldner und Karl Obleitner erzählen aus ihrem Leben mit der Kunst.

Lesen
0 Postings
Kultur & Szene · 20.07.2018 · Sarah Hatzer

„Ich warte immer noch auf diese Freiheit“

Künstlergespräch mit Alois Lang im Rahmen der Skulp-tour 2018 in Virgen.

Lesen
0 Postings
Magazin · 20.07.2018 · Redaktion

Hausbesuch im Flüchtlingsheim Dölsach

In der Wohngruppe des SOS-Kinderdorfes wohnen 14 minderjährige Flüchtlinge.

Lesen
0 Postings
Chronik · 20.07.2018 · Redaktion

Ein-Millionen-Sechser für Oberkärntner

Acht Quicktipps ließ sich ein Spielteilnehmer aus Oberkärnten vom Spielterminal seiner Annahmestelle ausdrucken. Und das war kein Tipp zu viel, denn der achte und damit letzte Tipp war es, der die „sechs Richtigen“ aufwies.

Es war der einzige Sechser der Mittwochsziehung, und er bringt dem Kärntner exakt eine Million Euro. Einen Sologewinn gab es auch beim Fünfer mit Zusatzzahl. Ein Steirer erzielte ihn per Normalschein und gewann damit mehr als 87.000 Euro. Apropos: Den Lotto-Jackpot im Juni knackte ebenfalls ein Oberkärntner.

Lesen
0 Postings
Chronik · 20.07.2018 · Redaktion

Assling/Oberthal: Absturz beim Pilzesammeln

Um Pilze zu sammeln waren am 19. Juli um 17:00 Uhr eine 74-jährige Österreicherin mit ihrem Ehemann auf einem Forstweg im Wald oberhalb von Oberthal in der Gemeinde Assling unterwegs. Die mit Wanderschuhen ausgerüstete Frau stieg von diesem Weg einige Meter in steiles Gelände ab und rutschte plötzlich aus. Sie konnte sich nicht mehr festhalten, stürzte ca. 120 Meter über 40 bis 50 Grad steiles, unwegsames Gelände ab und blieb schwer verletzt liegen. Im unwegsamen Gelände wurde sie von der Bergrettung geborgen, auf freies Gelände gebracht, mit dem Notarzthubschrauber mittels Tau aufgenommen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

Lesen
0 Postings
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Drauradweg: Italienerin prallte mit Kopf auf Asphalt

Am 19.07.2018 um 14.35 Uhr lenkte eine 54-jährige Italienerin ein Leihfahrrad auf dem Drauradweg von Leisach in Richtung Lienz. Im Ortsgebiet von Lienz stürzte die Radfahrerin – sie war ohne Helm unterwegs –  aus bisher unbekannten Gründen, überschlug sich, prallte mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und blieb schwer verletzt liegen.

Die Italienerin wurde mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. Ein technischer Defekt am Fahrrad wird ausgeschlossen.

Lesen
0 Postings
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Außervillgraten: Von Heubandrechen schwer verletzt

Ein 49-jähriger Osttiroler war am 19.07.2018 gegen 13.15 Uhr auf einer Bergwiese in Außervillgraten (1930 m) mit Heuarbeiten beschäftigt. Der Mann war gerade mit einem Heubandrechen unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt. Er wurde dabei vom Bandrechen am Oberkörper und an einem Bein unbestimmten Grades verletzt.

Der 49-Jährige konnte noch selbstständig seine Frau, die in Folge die Rettungskette in Gang setzte, verständigen. Der Rettungshubschrauber flog den Verletzten in das Bezirkskrankenhaus Lienz.

Lesen
0 Postings
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Ist das Radfahren zur Karlsbader-Hütte verboten?

Ein Schild bei der Dolomitenhütte sorgt für Aufregung. Hier die Hintergründe.

Lesen
18 Postings
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Tödlicher Alpinunfall in Kals am Großglockner

Am Morgen des 19. Juli stieg ein 66-jähriger Osttiroler Bergführer mit einer 80-jährigen Lienzer Geschäftsfrau am Großglockner von der Adlersruhe über den Normalabstieg in Richtung Stüdlhütte/Ködnitzkees ab. Gegen 09:10 Uhr wollten die beiden unterhalb des „Kampele“ in einer Seehöhe von ca. 3.200 Metern auf dem dortigen Felsbereich absteigen. Die Frau ging voran und wurde vom Bergführer mittels Seil gesichert. Plötzlich stürzten beide aus unbekannter Ursache ca. 15 Meter über teils senkrechtes Felsgelände auf das Ködnitzkees ab. Die Frau zog sich dabei tödliche Verletzungen zu, ihr Begleiter erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Lienz geflogen.

Lesen
0 Postings
Bus Stop! · 19.07.2018 · Caterina Schiliro

Laas – Peggetz: Etappenreise durch zwei Bundesländer

Für die heutige Testfahrt geht es mit Bus und Zug von Kärnten nach Osttirol.

Lesen
1 Posting
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Verkehrsunfall mit Verletzten in Leisach

Ein Autofahrer kam auf die Gegenfahrbahn und krachte in den Pkw einer belgischen Familie.

Lesen
0 Postings
Hüttentipp · 19.07.2018 · Werbung

Zur Naturfreundehütte am Zettersfeld

Das beliebte Ausflugsziel wird am 21. Juli zur „Familiensamstag-Hütte“. Mit Kinderprogramm!

Lesen
0 Postings
Chronik · 19.07.2018 · Redaktion

Kartitsch: Bergwanderer stürzte in den Tod

Ein 51-jähriger Wiener brach am 16. Juli alleine zu einer Bergtour im Gemeindegebiet von Kartitsch auf. Da weder Bekannte noch Verwandte den Wanderer in den folgenden Tagen erreichten, wurde bei der Polizei Lienz eine Abgängigkeitsanzeige erstattet.

Im Zuge eines Suchfluges wurde am 18. Juli um 15.37 Uhr der Körper des Mannes im unwegsamen Gelände gefunden und mittels Tau geborgen. Der Mann dürfte im Gipfelbereich des Plankenkofels aus unbekannten Gründen über sehr steiles, gras- und felsdurchsetztes Gelände ca. 150 bis 200 Meter abgestürzt sein und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen haben.

Lesen
0 Postings
Politik & Wirtschaft · 18.07.2018 · Gerhard Pirkner

Schlafen den Lienzer Gemeinderäten die Beine ein?

SP-Altmeister Gerwald Lentner bemängelte die Sitzkultur im Stadtparlament.

Lesen
4 Postings
salto.bz · 18.07.2018 · Redaktion

Kompatscher: „Es werden nicht immer mehr“.

1.370 Asylwerber halten sich derzeit in Südtirol auf. Ein Drittel geht regulärer Arbeit nach.

Auf salto.bz lesen