Archive

„Ich bin in einer großen Stadt besser aufgehoben.“

Interview mit Sebastian Kieberl. Der 20-Jährige studiert Zahnmedizin in Würzburg.

Vier ungarische Bergsteiger verirrten sich am Glockner

Am 02. September gegen 21.00 Uhr setzte ein 22-jähriger ungarischer Bergsteiger in Kals am Großglockner einen Alpinnotruf ab, da er sich mit drei weiteren Bergkameraden aus Ungarn im Nahbereich der Stüdlhütte im Glocknergebiet verirrt hatte. Bei schlechtem Wetter und Schneefall konnten die Männer den Weg zur Stüdlhütte nicht mehr selbstständig finden.

Auf der Stüdlhütte befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Bergretter der Ortsstelle Kals, die sich sofort zu den vier unverletzten Ungarn aufmachten und sie zur Stüdlhütte lotsten, wo die Bergtouristen die Nacht verbrachten.

Jugendliche bei Hüttenbrand in Außervillgraten verletzt

Am 3. September gegen 02:45 Uhr wollten drei Burschen und ein Mädchen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren in einer Hütte bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in Außervillgraten einen Holzherd einheizen. Dabei entstand eine Stichflamme, welche die Holzhütte in Brand setzte. Die Jugendlichen versuchten das Feuer zu löschen, was ihnen nicht gelang. Die Feuerwehr Außervillgraten bekämpfte den Brand mit 20 Mann und war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 04:10 Uhr wurde „Brand aus“ gegeben. Bei ihren Löschversuchen verletzten sich zwei 17-Jährige unbestimmten Grades. Sie wurden in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Das Schadensausmaß ist noch nicht bekannt.

Steinschlag hagelte auf Straße ins Defereggental

Sperre wird nach Begutachtung aufgehoben. Straße ab 19.00 Uhr einspurig befahrbar.

Last Call! Wer hat Lust auf einen Fallschirmsprung?

Endrunde im Gewinnspiel. Von 15. bis 17. September wird gesprungen.

2