Archive

Frau nach Tauchunfall im Weißensee reanimiert

Eine 35-jährige Deutsche musste am Samstagvormittag nach einem Tauchunfall im Kärntner Weißensee reanimiert werden. Die Frau aus Frankfurt am Main unternahm mit einem 30 Jahre alten Frankfurter und einem 63-jährigen Tauchlehrer aus Münster einen Tauchgang unter Eis, als sie unter vorerst unbekannten Umständen in Schwierigkeiten geriet. Alle drei Taucher waren mit einem Seil gesichert. Die Frau wurde damit sofort, nachdem der Tauchlehrer ein Notfallzeichen gegeben hatte, an die Oberfläche gezogen. Ersthelfer begannen mit der Reanimation, die später vom Team eines Notarztwagens fortgesetzt wurde. Die 35-Jährige wird im Unfallkrankenhaus Klagenfurt  intensivmedizinisch betreut.

Müllinsel und Auto in Villach abgebrannt

Erst vor wenigen Tagen wurde eine Serie von Müllinsel-Bränden in Klagenfurt geklärt und auch in Lienz gehen immer wieder Sammelstellen in Flammen auf. Jetzt wird ein Container-Brand aus Villach gemeldet. In der Nacht auf Samstag wurden dabei eine Müllinsel und ein Auto komplett zerstört. Wie die Hauptfeuerwache Villach mitteilte, war das Feuer im Bereich der überdachten Müllinsel ausgebrochen, beim Eintreffen der Feuerwehr standen diese und ein daneben abgestellter Pkw bereits in Vollbrand. Atemschutztrupps mit mehreren Löschleitungen brachten den Brand unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude und Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand.

Sillian: Die Narren haben die Kontrolle übernommen

Graf Elmar und Gräfin Anni herrschen mit ihrem Hofstaat über die Marktgemeinde. Slideshow!

Rendi-Wagner erwartet gutes Ergebnis für Dornauer

Der Landesparteitag der Tiroler SPÖ hat im Innsbrucker Haus der Musik begonnen.

Musikalische Reise von Österreich nach Mittelerde

Bläserphilharmonie Osttirol spielt am 9. März in Lienz auch die „Herr der Ringe-Sinfonie“.