Tirols SPÖ-Vorstand stimmt für Dornauer als Spitzenkandidat

Elisabeth Blanik auf Platz zwei der Landesliste. Ziel der SPÖ ist die Rückkehr in die Landesregierung.

Der Landesparteivorstand der Tiroler SPÖ hat Parteichef Georg Dornauer Montagabend einstimmig als Spitzenkandidat für die Landtagswahl Anfang kommenden Jahres vorgeschlagen. „Gekürt“ wird der 39-Jährige, der die Landespartei seit März 2019 führt, dann auf einem Parteitag am 28. Mai in Schwaz. Dort wird sich der Sellrainer Bürgermeister auch der Wiederwahl als Parteivorsitzender stellen.

Georg Dornauer führt die SPÖ wie erwartet in die nächste Tiroler Landtagswahl. Er will regieren. Foto: Expa/Groder

Hinter Dornauer auf den Spitzenplätzen der Landesliste wurden für den Parteitag alte Bekannte nominiert: Die Lienzer Bürgermeisterin und ehemalige Parteichefin Elisabeth Blanik, ÖGB-Vorsitzender LAbg. Philip Wohlgemuth (in Innsbruck), die Landtagsabgeordneten Elisabeth Fleischanderl (Schwaz), Benedikt Lentsch (Landeck) und Claudia Hagsteiner (Kitzbühel) sowie der ehemalige Nationalratsabgeordnete Christian Kovacevic (Kufstein). Zum Parteitag werden laut Tiroler SPÖ rund 250 Delegierte erwartet.

Die Tiroler SPÖ hatte bei der Landtagswahl im Jahr 2018 – damals noch mit Blanik als Spitzenkandidatin – 17,25 Prozent (ein Plus von 3,53 Prozent) und sechs Mandate erreicht. Für eine Regierungsbeteiligung reichte es zum zweiten Mal hintereinander aber nicht, ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter setzte die Koalition mit den Grünen fort.

Dornauer fuhr in den vergangenen Monaten einen weitgehend konzilianten Kurs, auch gegenüber der regierenden ÖVP. Sein erklärtes Ziel ist es, die Tiroler Roten nach zehn Jahren Opposition wieder in die Regierung zu führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Georg Dornauer will sofort auf Wölfe schießen lassen

Der Tiroler SP-Politiker und verhinderte Jäger will „mutig“ gegen EU-Gesetze handeln.

11

Opposition am Wort: Fünf Fragen an Georg Dornauer

Wir holen Regierungskritiker vor die Kamera. Heute den Parteiobmann der Tiroler SPÖ.

5

2 Postings

karlheinz

@aktuell, größeren Selbstdarsteller wie Kurz es war sind auch rar. Aber warten wir die kommenden LTW ab. Ich bin gespannt auf deren Ausgang.

 
2
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
aktuell

Kein Sympathieträger, der Herr Dornauer, eher ein Selbstdarsteller.

 
2
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren