Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
So wurde die Begegnungszone am Übergang vom Bozener Platz zum Hauptplatz und zur Kärntnerstraße bereits 2021 präsentiert. Visualisierung: Aberjung

So wurde die Begegnungszone am Übergang vom Bozener Platz zum Hauptplatz und zur Kärntnerstraße bereits 2021 präsentiert. Visualisierung: Aberjung

Stadtplanung in Lienz als Ratespiel: Schwamm drüber! 

Die Diskussion über den Bozener Platz ließ erahnen, wie planlos man nach wie vor am Hauptplatz agiert.

Dolomitenstadt Plus Artikel.

Willkommen bei Dolomitenstadt Plus. Hintergrund-Berichterstattung, Bildstrecken, Videos, Analysen und Meinungsbeiträge für Leserinnen und Leser, die besonders gut informiert sein möchten.

Dieser Beitrag kostet 1 Dolo Credit
Sie haben noch Dolo Credits verfügbar.
Gerhard Pirkner ist Herausgeber und Chefredakteur von „Dolomitenstadt“. Der promovierte Politologe und Kommunikationswissenschafter arbeitete Jahrzehnte als Kommunikationsberater in Salzburg, Wien und München, bevor er mit seiner Familie im Jahr 2000 nach Lienz zurückkehrte und dort 2010 „Dolomitenstadt“ ins Leben rief.

Das könnte Sie auch interessieren

So soll der neue Hauptplatz von Lienz aussehen

Bürgermeisterin Elisabeth Blanik eröffnet die Diskussion über das „Wohnzimmer der Lienzer“.

79

Lienz: Der Bozener Platz soll Begegnungszone werden

Auf den ersten Blick ein einfaches Unterfangen. Doch der Gemeinderat musste am Ende die Bremse ziehen.

17

10 Postings

ruhigblut
vor 4 Wochen

....warum zieht man nicht einen Kanal wie zum Beispiel in der Aarauer Altstadt (CH) durch den Lienzer Hauptplatz? Wäre auch jederzeit erweiterbar z.B., Rosengasse oder Muchar, bzw. Zwergergasse?....Falls das technisch machbar ist?! Ich denke das solch eine "Platzgestaltung" gut in unsere vom Klimawandel bedrängte Zeit passen würde. Auch ein gewisser Wohlfühlfaktor geht in heißen Tagen von einem fliesenden Gewässer aus. Die Verbundenheit der Dolomitenstadt mit der Isel kann so ebenfalls gut in ein touristisch vermarktbares Konzept integriert werden. Viele kleine Innenstadtlokale und Geschäfte profitieren dann auch von einem belebten Miteinander.....Und der Bauwirtschaft würd`s Momentan auch nicht Schaden, nehme ich x an... :-)

 
4
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    isnitwahr
    vor 4 Wochen

    @ruhigblut, sowas wäre ja wirklich ganz nett, allerdings: ich befürchte leider, dass dieses "fließende Gewässer " für so manchen zu einer "fließenden Toilette" werden würde, wenn ich mir so anschaue, wieviele sich nächtens angetrunken an Hausecken und sogar an Haustüren erleichtern!

     
    1
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      ruhigblut
      vor 3 Wochen

      ...da könntest sogar recht haben, aber sogar dafür würds a Lösung sein, lach :-)....

       
      0
      1
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Senf
      vor 3 Wochen

      amlach hat so was, dafür keinen stadtplatz :-)

       
      0
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      ruhigblut
      vor 3 Wochen

      @ senf...ja, soo a art "Wiere"....weltklasse....:-)

       
      0
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
lia
vor 4 Wochen

planung und lienz? die rote kann den schwarzen die hand geben. es gibt außer der verwaltung auch niemanden, der riskiert oder visioniert.

 
8
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Hannes Schwarzer
    vor 4 Wochen

    @lia: Das war der Witz des Jahres ! Gratuliere !

     
    6
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      wolf_C
      vor 4 Wochen

      naja, insofern ist -lia- dem Sachverhalt nahe, daß es zwar ein Entwicklungskonzept aus der Zeit der letzten(vergangnenen)Generation gibt, dazu jedoch die Verwaltung nix anderes als glänzen kann ... für Interessierte wie immer: https://bessereverwaltung.at/

       
      6
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Gertrude
vor 4 Wochen

Natürlich soll Lienz zur "Schwammstadt" werdem, mit so vielen Bäumen wie irgend möglich. Vielleicht hat sich das Thema Klimaveränderung auch schon bis in den Lienzer Gemeinderat weitergesprochen. Ich hoffe für uns alle.

 
6
15
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    r.ingruber
    vor 4 Wochen

    „A Baam is woll scheen!“ Das sagte Jos Pirkner im Zuge der Vorstellung seines eigenen Projekts zur Hauptplatzgestaltung. Der Unterschied seiner„Wasser-, Wasserstadt“ zur „Schwammstadt“: Letztere verlegt das lebenspendende Nass unter die Erde, von wo aus es eine Reihe neuer, hitzebeständiger und daher bei uns auch noch nicht heimischer Bäume ernähren soll.

     
    2
    11
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren