Archive

Echt wahr? Softwarefirma will Berge kaufen

Im Internet ist ein erstes Angebot für Kinigat und Roßkopf aufgetaucht. Auf einem kleinen deutschen IT-Presseportal wurde gestern eine Presseaussendung des Oldenburger Softwareunternehmens Ashampoo publiziert, das angeblich den Großen Kinigat (oder heißt es „die Große Kinigat“?) und den Roßkopf kaufen möchte. Die Berge sollten anschließend in „Ashampoo“ 1 und 2 umgetauft werden.

Es werden exakt jene Daten in der Aussendung verwendet, die seit kurzem in den Medien zu lesen sind, inklusive Kaufpreis.

Mann verstarb nach Kollision in Huben

Tragisch endete der Zusammenstoß zweier PKW am 12. Juni im Gemeindegebiet von Matrei.

Der Unfall forderte einen Toten und zwei Verletzte.

Ein 65-jähriger Osttiroler, der einen der an der Kollision beteiligten PKW gelenkt hatte, wurde so schwer verletzt, dass er noch am Abend im Bezirkskrankenhaus Lienz verstarb.

Dolomiten-Radrundfahrt: Begeisterung im Regen

Die Schlacht ist geschlagen. Hier sind die Bilder. Slideshow.

Mitterlehner stellt sich vor Osttirols Berge

So wie´s aussieht werden Roßkopf und Großer Kinigat nicht „privatisiert“.

Außervillgraten: PKW stürzte 50 Meter ab

Die vier verletzten Fahrzeuginsassen wurden in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.