Archive

Dachdecker in Debant schwer verletzt

Am 25. Juli gegen 11:40 Uhr führte ein 21-jähriger Dachdeckergeselle am Dach einer Firma in Debant Umdeckungsarbeiten durch. Während er von Balken zu Balken stieg, rutschte er nach eigenen Angaben aus und stieg auf die Bretter der Untersichtschalung. Die hielten seinem Gewicht nicht stand und rissen aus. Der 21-Jährige stürzte samt mehreren Brettern ca. fünf Meter tief in das darunter liegende Treppenhaus wo er verletzt liegen blieb. Arbeitskollegen leisteten Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz gebracht. Durch den Unfall erlitt er schwere Verletzungen und wurde stationär aufgenommen.

„Jeder Besuch ist für uns eine Wertschätzung.“

„Skulp-tour 2018“ in Virgen: Gerold Leitner und Michael Lang ziehen Zwischenbilanz.

Affäre Kuhn: Der Griff zwischen die Beine

Fünf Musikerinnen belasten den Intendanten der Festspiele Erl in einem offenen Brief schwer.

Osttiroler Hund und Herrchen fahren zur WM

Hundesport: Wolfgang Satzinger und Hund Aik aus Dölsach vertreten Österreich in Lignano.

Schenkt die OIG der Schultz-Gruppe sechs Millionen?

Der Ausstieg der Osttiroler Investment Gesellschaft aus der Seilbahn Kals wirft Fragen auf.

8

Alexandra Kontriner in der Salzburger Galerie Curtze

Gemeinschaftsprojekt „Creatura“ mit Ramona Schnekenburger in der Festspielstadt.

Künstler-Talk in der leuchtend bunten Zeltstadt

Mit dem „Luminarium“ wurde die Olala-Woche eröffnet. Wir trafen seine Schöpfer.

Schnell von einem Lienzer Stadtviertel ins andere?

Verwöhnt von den Großstadt-Öffis teste auch ich die Buslinien in meiner Heimatstadt.