Archive

Lawine beschädigte Stütze der Gondelbahn in Kals

An der Reparatur wird fieberhaft gearbeitet. Millionenschäden in Schultz-Skigebieten.

Unwetter in Osttirol: AK fordert volle Entgeltfortzahlung

Urlaubs- oder Zeitausgleichsregelungen sind für die Arbeiterkammer rechtswidrig.

2

Heiligenblut: 17-Jähriger stürzte sieben Meter in die Tiefe

Am 21. November schaufelte um 09:35 Uhr ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Spittal Schnee vom Dach der Mittelstation des Gondelliftes „Schareck“. Dabei rutschte er aus bisher unbekannter Ursache aus und fiel auf das Plexiglas des Daches. Durch den Aufprall brach das Glas und der 17-Jährige stürzte sieben Meter auf den darunter liegenden Betonboden.

Anwesende Arbeitskollegen leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Der junge Kärntner wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber C7 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Lienzer Sparkasse fördert zehn Talente aus Osttirol

5. Auflage der Initiative „Talente Scouts“. Jury wählte zehn von 41 Bewerbern.

Aufräumarbeiten in Oberkärnten gehen weiter

Mallnitz noch abgeschnitten – Umleitung im Gailtal – B100 im Drautal wieder befahrbar.

Notarztverband zieht Bilanz und ist Thema im Landtag

Liste Fritz fordert faire finanzielle Unterstützung für alle Notarzt-Systeme in Osttirol.

4

Unwetter: 99.454 Menschen lasen Infos auf Dolomitenstadt

Für die letzten sieben Tage weist Google-Analytics 99.454 eindeutige Besucher (Unique Clients) auf dolomitenstadt.at aus, die 826.069 einzelne Seiten bzw. Artikel aufriefen! 7,8 Millionen Dateien (Text, Bilder, Videos, sonstige Dateien) mit einem Datenvolumen von mehr als einem Terabyte (1000 GB) wurden ausgeliefert. Das dokumentiert die Bedeutung von dolomitenstadt.at als verlässliche und schnelle Informationsquelle in Krisensituationen. Detail am Rande: Durch virtuelle Server, Modems/Router mit Akku und die Möglichkeit, das Redaktionssystem mit Smartphones zu beschicken, ist selbst bei Stromausfall eine schnelle Nachrichtenübermittlung gewährleistet.

2

Platter will Euregio zur „moralischen Instanz“ machen

Europaregion sei ein Gegenmodell zu Angstmache und Nationalismen.