Archive

Drei Corona-Infizierte aktuell in Osttirol registriert

Virus wurde offenbar aus der Steiermark importiert. Alle drei Personen sind Urlauber.

9

Osttirol: Deutscher starb nach Kajakunfall in der Drau

Ein 58-jähriger Deutscher fuhr am 7. August an der Spitze einer sechsköpfigen Gruppe bei einem Kajakausflug auf der Drau, als er aus ungeklärter Ursache kenterte und ohne Kajak flussabwärts trieb. Ein Radfahrer auf dem Drauradweg sah den Mann am Ufer liegen, nachkommende Kajakfahrer setzten die Rettungskette in Gang. Die B100 wurde eine knappe Stunde gesperrt, damit der Notarzthubschrauber auf der Straße landen konnte. Der Notarzt konnte den verunglückten Wildwassersportler reanimieren. Dann wurde der Mann in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Er befand sich nach Angaben der Ärzte in kritischem Zustand und ist laut Mitteilung des BKH Lienz noch am Abend des 7. August im BKH Lienz verstorben.

Villach führt Maskenpflicht in der Innenstadt ein

Gilt von 21.00 bis 2.00 Uhr in der Innenstadt – Laurentiusmarkt am Montag abgesagt.

Deutlicher Anstieg an Pensionsantritten 2020

Vor allem „Hacklerpensionen“ schnellten massiv in die Höhe. Neos fordern deren Abschaffung.

6

Urlauber starb in Kärnten an Wespenstich

Ein Urlauber ist am Freitagnachmittag in Kärnten offenbar an einer allergischen Reaktion aufgrund eines Wespenstichs gestorben. Der 38-Jährige war mit Frau und Kindern auf einem Campingplatz am Turnersee in St. Kanzian (Bezirk Völkermarkt), als ihn das Insekt gegen 16.00 Uhr in den Rücken stach. Dadurch bekam er Atemnot und Schweißausbrüche. Die Bemühungen anderer Touristen sowie der Rettungskräfte waren umsonst, laut Polizei starb der 38-Jährige noch an Ort und Stelle. Die Ehefrau erzählte, dass ihr Mann zuletzt vor acht Jahren allergisch auf einen Wespenstich reagiert habe. Seitdem wurde er mehrmals gestochen, ohne Anzeichen auf eine allergische Reaktion. Deshalb habe er kein Antiallergikum bei sich gehabt.