GHS-Versammlung wird online abgehalten

Langzeitobmann Altenweisl lenkt ein und rückt von einer Durchführung in Lienz ab.

Lange hielt der Obmann der Siedlergenossenschaft GHS, Josef Altenweisl, daran fest, die anstehende Vollversammlung samt Neuwahl des Vorstands in Lienz durchzuführen. Auch der zweite Corona-Lockdown änderte daran nichts.

Nach einem gescheiterten Versuch am 4. November plante Altenweisl die Versammlung für kommenden Samstag, 21. November. Dem erteilte die Aufsichtsbehörde jedoch eine Absage, da die Teilnahme für alle Mitglieder möglich sein muss, dies derzeit aber nicht gegeben sei.

Nun beugt sich Altenweisl dem Druck des Landes und seiner Mitglieder: „Wir werden uns heute in einer Sitzung darauf einigen, dass es in etwa zwei Wochen eine virtuelle Versammlung geben wird.“ Die Chancen Altenweisls auf eine Wiederwahl dürften damit nicht gestiegen sein.

Er wollte in die Arena. Jetzt muss Josef Altenweisl vor dem PC um seine Wiederwahl kämpfen. Für ihn ein Nachteil. Foto: Dolomitenstadt/Wagner
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
senf

Bin mal auf das Abfertigungssümmchen gespannt.

Heiliger Bimbam.

kaheisport

Laut TT ist er zurückgetreten.....

Lienzner7

Und das kann sich die GHS nicht intern ausstreiten? Wir Mieter bei der GHS sollen das per Wahl entscheiden, obwohl wir keinerlei Einblick in Dinge haben, die Herr Altenweisl macht oder eben nicht macht. Ich habe mittlerweile 5 Schreiben per Post erhalten die sich ärger nicht widersprechen können. Im einen ist eine Streichung der Lienzer Außenstelle der GHS die Rede und in der anderen steht, dass das nicht stimmt. Dann kommen noch Unterschriften- und Vollmacht-Sammler die zwischen Tür und Angel eine Entscheidung mitnehmen wollen. Ich finde das in höchsten Maße unprofessionell und peinlich.

    bergfex

    Die "GHS" brauch sowas nicht intern ausstreiten. Wir Mieter/Eigentümer haben das Recht, bei einer Generalversammlung unsere Stimme geltend zu machen.

    Sie sind wohl ein Liebling der "GHS" , da sie schon 5 Schreiben erhalten haben. Von der Streichung der "Ausenstelle" Lienz sprach Herr Altenweisel, dem der Vorstand widersprach.

    Unterschriften und Vollmachtsammler habe ich noch keinen gesehen.

bergfex

TT

Siedlerbund-Obmann Josef Altenweisl mit sofortiger Wirkung zurückgetreten