Archive

Jos Pirkner stellt am Schloss einen Bullen auf

Koloss aus der „Herde von Fuschl“ für Lienz nachgegossen.

FC-WR spielte Remis – Trainer Feil muss gehen

Vor dem Spiel gegen Penk am 14. Mai im Aguntstadion wurde bekannt, dass Bernd Feil in der nächsten Saison nicht mehr bei den Debantern an der Linie stehen wird. Obwohl der FC-WR in der Rückrundentabelle hinter Rapid Lienz auf dem zweiten Platz liegt, wurde dem Trainer mitgeteilt, dass man zukünftig nicht mehr mit ihm plant. Die Mannschaft zeigte sich von den Geschehnissen abseits des grünen Rasens aber unbeirrt und startete wie aus der Pistole geschossen. Bereits in der zweiten Minute erzielte Peter Stojanovic das vermeintliche 1:0, welches aber wegen einer Abseitsstellung annuliert wurde.

Seinerzeit: Pläne für den Lienzer Hauptplatz

Der Videobeweis: Manche Projekte brauchen Jahrzehnte um zu reifen.

2. Lienzer „Charity Stadtlauf“ am 30. Mai

Wieder organisieren Projektgruppen der HAK das Laufevent.

Matrei verliert gegen Hermagor mit 4:5

Die Iseltaler begannen am 14. Mai im Tauernstadion sehr ambitioniert und konnten sich bereits nach 18 Minuten über das 1:0 durch einen Treffer von Jakob Lukasser freuen. Aber die ersatzgeschwächten Gäste aus Hermagor, die sich mitten im Abstiegskampf in der Unterliga West befinden, kämpften sich im wahrsten Sinne des Wortes zehn Minuten später wieder ins Spiel zurück. Sandro Ebner stellte auf 1:1.

Danach gab es ein sehr offensives Spiel von beiden Seiten. Zunächst hatten die Hausherren Pech, ein Schuss von Rene Scheiber aus der Drehung ging an die Latte des Hermagorer Tores.

Heute: Poetry Slam mit Markus Koschuh!

Zuvor gibt es in der Stadtbücherei einen Workshop mit dem Wortkünstler.

Pura Vida, Fußball und fehlende Avocados

Costa Rica liebt die kleinen Skandale, wirklich schlimm ist hier gar nichts.