Archive

Juni-Hitzerekord in Kärnten mit 37,3 Grad

Die Hitzewelle hat am Donnerstagnachmittag dem Bundesland Kärnten einen neuen Juni-Hitze-Rekord beschert: Gegen 15.00 Uhr wurden an der ZAMG-Wetterstation Spittal an der Drau 37,3 Grad gemessen und in Dellach im Drautal 37,1 Grad. Der bisherige Kärnten-Rekord für einen Juni war 36,8 Grad, gemessen am 28. Juni 1935 in Villach, berichtete die ZAMG. Auch für die Steiermark könnte am Donnerstag noch ein neuer Bundesland-Rekord erreicht werden. Gegen 15.00 Uhr hatte es an der ZAMG-Wetterstation Graz-Straßgang 36,7 Grad. Der Juni-Rekord der Steiermark liegt bei 36,8 Grad, gemessen am 23. Juni 2002 in Leibnitz.

AK Sommerschule Lienz bietet leistbare Nachhilfe

Günstige Kurse für Schüler ab der 5. Schulstufe im August. Anmeldeschluss ist der 19. Juli!

Klaus Hofstätter verlässt die Lienzer Bergbahnen

Der LBB-Geschäftsführer wechselt zu den Hauser Kaibling Bergbahnen in der Steiermark.

15

Mann droht Hundehaltern, sie „zu erschlagen“

In Amlach wurden eine Frau und ein älteres Paar bedroht. Polizei bittet um Hinweise.

25

Innsbruck will den Klimanotstand ausrufen

Nach Traiskirchen setzt auch die Tiroler Landeshauptstadt ein klares Zeichen.

3

Peter Dörflinger stellt in der Lienzer Kunstwerkstatt aus

Titel der Schau: „Schwimmen wie ein Stein“. Vernissage am 28. Juni um 19.00 Uhr.

Podestplätze für Osttiroler Tischlerlehrlinge in Rust

Julian Weitlaner und Andreas Jestl holten beim Bundeslehrlingswettbewerb jeweils Bronze.

Asyl und Lehre in Tirol:
Wer hat´s erfunden?

Parteien-Hickhack rund um politische Initiativen für junge Flüchtlinge in Ausbildung.

1

Oberlienz: E-Biker verletzten sich auf dem Iselradweg

Am 26. Juni in den Abendstunden fuhren ein 28-Jähriger und eine 25-jährige Frau mit ihren E-Bikes im Gemeindegebiet Oberlienz entlang des Iseltal-Radweges von Oberlienz kommend in Richtung „Glanzer Brücke“. Plötzliche berührten sich die Lenker der nebeneinander fahrenden E-Biker.

Die Radfahrer stürzten und zogen sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Beide mussten an der Unfallstelle notärztlich erstversorgt und dann in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert werden

10

EU fordert Lösung bei Tiroler Fahrverboten

Kommission: „Nachbarländer sollten in der Lage sein, gemeinsame Lösungen zu finden.“

1