Im Café Vithal finden Schwimmer und "Nichtschwimmer", wie hier im Bild mehrere Zweiradler, Platz. Fotos: Dolomitenstadt/Wagner

Im Café Vithal finden Schwimmer und "Nichtschwimmer", wie hier im Bild mehrere Zweiradler, Platz. Fotos: Dolomitenstadt/Wagner

Café Vithal: Große Auswahl und heimische Klassiker

In diesem Freibadbuffet finden sowohl Schwimmbadbesucher als auch Radfahrer Platz.

Der dritte Stopp unseres Freibadbuffet-Tests ist Thal. Auch dort landen wieder zwei Gerichte auf unseren Tellern.

Entrée, Ambiente, Ausstattung:
Das Schwimmbadbuffet Café Vithal verfügt über zwei Eingänge zu getrennten Außenbereichen. Entweder gelangt man über den Freibadeingang dorthin oder man wählt den Eingang direkt am Drautal-Radweg. Abgetrennt sind beide Bereiche durch eine mit Sportmotiven beklebte Glaswand. Und auch die Möblierung der beiden Bereiche ist unterschiedlich. Während Plastiktische und -stühle hauptsächlich für Schwimmbadbesucher vorgesehen sind, sind die massiven Holztische und -bänke neben dem Radweg eher für „Nichtschwimmer“ gedacht. Dort muss man allerdings mit einem größeren Andrang rechnen, da viele italienische Zweiradler hier Halt machen. Und auch sonst geht es auf dieser Seite, angesichts des italienischen Temperaments, etwas lauter zu.

Angebot, Preise, Bedienung:
Nun aber zum Wesentlichen – und zwar der Speisekarte. Die Auswahl ist etwas größer als in manch anderem Freibadbuffet und gleicht fast schon der eines Gasthauses. Geschuldet ist dies wahrscheinlich den vielen Radfahrern, die hier zum Essen stehen bleiben. Apropos Radfahrer: Die Speisekarte ist zweisprachig, sodass auch die italienischen Gäste davon profitieren.
Neben Gulasch- und Tiroler Knödelsuppe gibt es eine große Auswahl an Salaten. Mit dabei sind hier spezielle Varianten, wie der „Vithal-Salat“ mit panierten Hühnerbrustfilets oder der „Radler-Salat“ mit gegrilltem Zanderfilet. Neben Freibadbuffetklassikern wie Frankfurter, Bratwurst, Toast oder Wiener Schnitzel gibt es auch eine kleine Auswahl an italienischen Speisen, wie Pizza Margherita oder Salami und Penne mit Tomaten- oder Fleischsauce. Die hungrigen Radfahrer und Schwimmer dürfen sich außerdem über einen heimischen Klassiker freuen: Hier werden sogar Tiroler Knödel serviert. Und für diejenigen, die einen noch größeren Hunger haben, wird hier auch ein Grillteller angeboten – das kennt man eigentlich nur von Restaurants und nicht unbedingt von Freibadbuffets. Für diese breite Auswahl an Speisen gibt es von uns einen Pluspunkt!

Kritik und Punkteabzug gibt es für die Bedienung. Ein absolutes No-Go ist es, den Teller wegzunehmen, bevor der Gast zu Ende gegessen hat – bei unserem Besuch ist es leider so geschehen. Und auch sonst hätten wir uns einen etwas freundlicheren Umgang mit zahlenden Gästen erwartet. Allerdings ist es wichtig zu betonen, dass sich diese Beurteilung und Bewertung nur auf unseren Besuch und somit auf eine Momentaufnahme bezieht, denn das Bad war an diesem Tag gut besucht.

Hier wieder unsere Referenzspeisen für das Preisniveau:

Wienerschnitzel mit Pommes: 9,80 Euro
Schinken-Käse-Toast: 4,40 Euro / mit Salat oder Pommes Frites: 6,00 Euro
Salat mit Putenstreifen: 8,90 Euro
Frankfurter mit Semmel: 4,00 Euro
Espresso: 2,00 Euro
Hollersaft mit Soda (0,3l): 2,30 Euro
Kleines Bier (0,33l): 2,80 Euro

Qualität:
In Thal entscheiden wir uns für eine Pizza Margherita und den „Vithal-Burger mit Pommes“. Ein Pluspunkt ist, dass die Pizza bereits in Stücke geschnitten ist. Auch geschmacklich gibt es nichts zu bemängeln. Dass es keine Pizza aus dem Pizzaofen ist, lässt sich bei einem Angebot von zwei Pizzen auf der Karte vermuten – für ein Freibadbuffet aber verständlich und ok. Den einzigen Minuspunkt gibt es für den stolzen Preis von 7,50 Euro (für eine Pizza Margherita).

Die Pizza wird aufgeschnitten serviert. Geschmacklich gibt es nichts zu bemängeln. Foto: Dolomitenstadt/Pichler

Der Vithal-Burger mit Rindfleisch, Käse, Salat und Zwiebeln kann sich sehen lassen – nicht nur auf die Optik bezogen. Auch geschmacklich macht der Burger etwas her und die obligatorischen Beilagenpommes sind ebenfalls in Ordnung. Die Portion ist nicht zu groß und nicht zu klein.

Der Vithal-Burger mit Pommes macht nicht nur optisch etwas her.

Die Wertung:

Entrée, Ambiente, Ausstattung: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Angebot: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Preis/Leistung: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Bedienung: ⭐️⭐️⭐️
Qualität: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren