Archive

Vorarlberg-Wahl: FPÖ-Absturz, Grüne hinter ÖVP auf Platz 2

Landeshauptmann Markus Wallner will „deutlich schneller als in Wien“ eine Regierung bilden.

Fatimas phantastische Reise in eine Welt ohne Erdöl

Sechs Jahre zeichnete der Grafiker Jakob Winkler an einem erhellenden Wimmelbuch.

62-Jähriger bei Bergtour am Cellon verletzt

Ein 62-jähriger Steirer unternahm am 12. Oktober gemeinsam mit zwei Freunden eine Bergtour vom Plöckenpaß auf den Frischenkofel/Cellon über den Normalanstieg von der italienischen Seite. Knapp unterhalb des Gipfels rutschte der Mann im steilen Gelände aus und stürzte – sich mehrmals überschlagend – rund 20 Meter ab. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades und war nicht mehr gehfähig. Seine Begleiter leisteten Soforthilfe und verständigten die Einsatzkräfte, wegen einer Nebelbank war aber keine Seilbergung möglich. Die Bergretter stiegen zum Verunfallten ab und brachten ihn in die nebelfreie Zone. Von dort wurde er mit dem Hubschrauber in das BKH Lienz geflogen.

Osttiroler Feuerwehren übten den Katastrophenfall

22 Einsatzteams mit 27 Fahrzeugen trainierten die Koordinierung von Großeinsätzen.

Wieder Bike-Unfall am „Sagan-Trail“ in Lienz

Am 12. Oktober gegen 14:45 Uhr fuhr ein 45-jähriger Österreicher mit seinem Downhill-Bike in Lienz von der Sternalm über den sogenannten „Peter Sagan Trail“ in Richtung Moosalm. Bei dieser Fahrt wollte der 45-Jährige mit seinem Bike über eine Rampe springen, kam dabei zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Mann wurde mittels Tau geborgen und nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in das BKH Lienz geflogen. Erst am 5. Oktober hatte sich ein junger Mann auf diesem Bike-Trail schwer verletzt und auch im Juni dieses Jahres musste ein Verletzter von der Bergrettung und einem Hubschrauber geborgen werden.

Landeshauptmann Platter übernimmt Euregio-Vorsitz

Tirol folgt auf Südtirol und hat die Präsidentschaft bis zum Herbst 2021 inne.

1

Union Matrei punktet voll gegen Radenthein

Verdienter 2:0 Sieg der Iseltaler auf eigenem Rasen.

Vorarlberg wählt einen neuen Landtag

270.536 Personen wahlberechtigt – Vorläufiges Endergebnis gegen 16.30 Uhr.