Archive

Kein Datum für Pflegekräfte-Sonderzug aus Rumänien

Ein möglicher Termin wäre der 9. Mai. Ministerin Edtstadler verhandelt noch.

Schwerer Arbeitsunfall bei Forstarbeiten in Stronach

Am 2. Mai um 10:44 Uhr war ein 20-jähriger Osttiroler mit seinem Vater in Iselsberg-Stronach mit Holzarbeiten beschäftigt. Die Männer wollten eine 30 Meter lange Fichte wegräumen, die samt Wurzel von einer Böschung quer über einen Forstweg gestürzt war. Während der Vater mit dem Traktor wendete, war der Sohn an der Wurzel des Baumes beschäftigt. Plötzlich gab die Wurzel nach und rutschte samt Erdreich nach unten. Dabei wurde der 20-Jährige, der unterhalb der Wurzel stand, vom Erdreich und der Wurzel vollständig begraben. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und das Rettungspersonal wurde er mit schweren Verletzungen in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Sie möchten wissen, was mir zu Klagenfurt einfällt?

Auf dem weiten Weg von Lienz nach St. Corona kommt man auf allerhand Gedanken.

Mitarbeiter von Tiroler Sozialsprengeln getestet

Flächendeckende Coronavirus-Testungen bei den Mitarbeitern der mobilen Dienste der Tiroler Sozial- und Gesundheitssprengel haben bisher einen positiven Fall nachgewiesen. 904 Tests wurden bis dato durchgeführt. Die positiv getestete Person sei mittlerweile wieder genesen, hieß es. 46 Tests befinden sich noch in Auswertung. Das gehandhabte Prozedere der Schwerpunkttestungen habe sich gut bewährt, sagte der Tiroler Gesundheitslandsrat Bernhard Tilg. „Durch die umfangreichen Testungen können wir Personen, die möglicherweise kaum Symptome aufweisen und dennoch das Virus in sich tragen, ermitteln und entsprechende Maßnahmen setzen.“

1