Gesundheitspolitik

Keine 3G-Regel bei Einreise nach Österreich ab Montag

Ab kommenden Montag ist bei der Einreise nach Österreich kein 3G-Nachweis mehr nötig. Eine Einreise ist damit wieder aus allen Ländern der Welt ohne Auflagen möglich. Das geht aus der am Freitagabend veröffentlichten neuen Einreiseverordnung des Gesundheitsministeriums hervor. Begründet wurde die Aufhebung mit der derzeitigen epidemiologischen Lage.

1

Tirols Ärztechef Kastner gegen Impfpflicht

Der neue Tiroler Ärztekammerpräsident Stefan Kastner spricht sich dagegen aus, die derzeit ausgesetzte Corona-Impfpflicht wieder zum Leben zu erwecken: „Ich sehe keine Notwendigkeit, das wieder zu starten.“ Der Mediziner plädiert dafür – sofern keine gefährlichere Corona-Variante auftaucht – mit dem Virus in Zukunft wie mit einer Grippe umzugehen.

Ärztekammer-Wahlen beginnen in Tirol

4.440 Ärztinnen und Ärzte sind aufgerufen, ihre Standesvertretung zu bestimmen.

Nehammer will keine Sideletter bei künftigen Koalitionen

Den Grünen geht das nicht weit genug. Transparenzgesetze liegen beschlussreif vor.

3

Grüner Pass gilt mit zwei Impfungen sechs Monate

Der dritte Stich bleibt für neun Monate (270 Tage) gültig. 4,4 Millionen Menschen geboostert.

Theresa Geley wird neue Tiroler Gesundheitsdirektorin

Die 56-jährige Innsbruckerin war Mitarbeiterin von Annette Leja und folgt auf Thomas Pollak.

EU-Länder schotten sich gegen neue Corona-Variante ab

Corona-Virus aus Südafrika mit außergewöhnlich vielen Mutationen gibt „Anlass zur Sorge“.

Salzburger Landeskliniken vor dem Covid-Kollaps

Dramatischer Hilferuf an die Politik – „Unwürdiger Streit wer zuerst operiert wird“.

Deutschland erklärt Österreich zu Corona-Hochrisikogebiet

Nicht geimpfte und nicht genesene Rückkehrer müssen wieder in Quarantäne.

Kärntner Skigebiete noch vorsichtig optimistisch

Hotels bereits gut gebucht – Après-Ski kein Thema – Suche nach Mitarbeitern.

Novartis liebäugelt mit Verkauf von Sandoz in Kundl

Einzige Penicillin-Produktion Europas mit 4.500 Arbeitsplätzen für Aktionäre unspannend?

3

Assistierter Suizid ab 2022 für Schwerkranke möglich

Regierung einigt sich auf eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe in Österreich.

2

Lockerung der Maskenpflicht ab dem 22. Juli

Bei zu geringer Impfquote könnten die geplanten Lockerungen wieder verschwinden.

14

Tiroler Ärztekammer drängt auf Durchimpfung an Schulen

Jugendliche ab 16 sollten bei Präsenzunterricht „mit höchster Priorität“ geimpft werden.

48

Anschober sieht Österreich in dritter Coronawelle

Am Montag berät die Regierung mit Experten, Ländern und Opposition weitere Maßnahmen.

28

Ruf nach Köpferollen im Masken-Skandal

Geschäftsführer der „Hygiene Austria“ ist ein Verwandter der Büroleiterin von Kanzler Kurz.

4

Bundesregierung spricht Reisewarnung für Tirol aus

Nicht notwendige Reisen nach Tirol sollen unterlassen werden. Tests für Reise-Rückkehrer.

82

Walser kritisiert Anschober und Virologin Von Laer

Die Expertin habe „verunsichert“ und „sich in den Vordergrund gespielt“.

38

Tiroler AK und Ärztekammer fordern mehr Impfstoff

„Jeder Tag der ungenützt verstreicht, kostet Menschenleben.”

1

Opposition will ausführliche Begründungen für Lockdown

Reisinger: „Eine Farce und Respektlosigkeit gegenüber den Parlamentsfraktionen.“

1

Hälfte der gemeldeten Kärntner Normalbetten belegt

Bei Intensivbetten ist die Auslastung weiter gering. Nun auch fixe Teststation in Hermagor.

Grippeimpfstoff in Klagenfurt nach einem Tag vergriffen

Zuteilung nicht nach Risikogruppen sondern nach „Windhundprinzip“. Der Schnellere gewinnt.

7

Anschober bei Corona-Ampel für regionale Differenzierung

„Das kann ein halber Bezirk sein oder drei Gemeinden“. Bald kommen Apres-Ski-Regeln.

1

Freitag wird zum „Corona-Ampel-Tag“

Gesundheitsminister Rudolf Anschober präsentierte heute, Freitag, die angekündigte „Corona-Ampel“ in einer Pressekonferenz. Ab Anfang September soll das vierfarbige System die Risikolage in den einzelnen Bezirken bewerten und Maßnahmen vorschreiben. Über die „Umschaltung“ der Ampel sollen zuerst Experten eine Empfehlung abgeben, die Entscheidung fällt auf der politischen Ebene. Jeden Freitag werden die jeweiligen Maßnahmen verkündet, auf einer eigenen Website soll die aktuelle Lage jederzeit nachvollzogen werden können. Nächste Woche startet die Testphase für die Ampel, davon werde man in der Bevölkerung allerdings nichts merken, so Anschober.

1