Archive

Bergsteigerin in Virgen schwer verletzt

Am 5. Juli unternahm eine 26 Jahre alte Tirolerin mit mehreren Bekannten eine Hochtour auf den „Hohen Eichham“ in der Venedigergruppe im Gemeindegebiet Virgen. Im Zuge des Abstiegs kam die Bergsteigerin im Bereich des sogenannten „Sandbodens“ ohne Fremdverschulden zu Sturz und stürzte ca. 20 Meter ab.

Die Frau wurde von ihren Begleitern erstversorgt, vom Notarzthubschrauber C7 mittels Tau geborgen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Lienz geflogen.

Kinder, das ist eine Geschichte zum Fürchten!

Ausgerechnet eine Wölfin ist die Mutter unserer zivilisierten abendländischen Welt.

2

Politiker stolpern selten über große Fragen

Doch unterschätzt den Neid nicht. Denn Heldenverehrung endet beim Privaten.

1

500-Euro-Bonus für Mitarbeiter im Gesundheitsbereich

Tiroler Landesregierung stellt als Ausdruck der Wertschätzung 7,5 Mio. Euro bereit.

13

Die Kunst zur Zeit: Corona-Postkarten im Artshop

Versendbares von Elfriede Skramovsky, Thomas Baumgartner und Andreas Brunner.

Auf dem Drahtesel in die Wüste des Oman

Wir schwimmen durch ein Wadi und tauchen tief in die arabische Kultur ein.

3

Leiche aus dem Inn ist das Mordopfer von Imst

Obduktionsergebnis ist „mit der Verantwortung des Beschuldigten in Einklang zu bringen“.