Politik im Blick

Demokratie auf dem Prüfstand

Es wird Zeit für einen Wechsel in der Politik

Krise folgt Krise, und noch immer agieren weitgehend dieselben Personen.

34

Regieren: dienen und wissen, dass dies eine Ehre ist

Das Parteiensystem und die Treue der Bevölkerung fördern die Korruption.

49

Wie man die Bevölkerung in einem Jahr verliert

Während die Bürger verzweifeln, dilettiert die Regierung, als wäre die Pandemie ganz neu.

19

Überzogene Erwartungen in Zeiten der Pandemie

Schutz ist wichtig, doch der Staat kann den Tod nicht abschaffen.

5

In der Krise funktioniert immer die Kunst der Ablenkung

Zufälle in der Politik sind meist gut vorbereitet. Das zeigen uns Kickl und Kurz.

6

Lockdowns haben häusliche Gewalt steigen lassen

Der internationale Frauentag zeigt Probleme auf, die dann wieder vergessen werden.

33

Auch ein Bundeskanzler darf nicht alles

Die von der Pandemie geschwächte Demokratie braucht ihre unabhängige Justiz.

34

Was bringt das Ende des Amtsgeheimnisses?

Mit dem Recht auf Information kommt auch die Pflicht, diese einzufordern.

4

Viele Interventionen sind plötzlich um eine zu viel

Warum das Land wache Bürger braucht und die Politik kein Märchenland ist.

22

Wo sind die neuen Ideen der Regierung?

Die Krise dauert schon ein Jahr und noch immer fehlen langfristige Konzepte.

26

Wenn die Ausnahme zur Regel wird

Über die sinkende Meinungsfreiheit in der Pandemie.

6

Seid nett zu den BürgermeisterInnen …

… sie sind eine bedrohte Art. Heimlichkeiten rechtfertigt das allerdings nicht.

12

Politische Verlierer und einige Gewinner

Nicht jede politische Rolle in der Pandemie ist eine schöne.

32

Revolution will heute vor allem Aufmerksamkeit

Protestierende müssen keine Bilder mehr zerstören, sondern welche erschaffen.

13

Freiheit zu verkraften muss man erst lernen

Dieses Land braucht endlich wieder Kultur, um dies nicht zu vergessen.

6

Der Tag X, der zurückführt, wird nicht kommen

Statt eines traurigen Jahresrückblicks sollten wir nach vorne schauen.

5

Warum die Pandemie keine Revolution hervorruft

Wenn andere rebellieren, zieht sich Österreich ins Biedermeier zurück.

3

2020 ist kein Jahr der Menschenrechte

Im Schatten der Pandemie bleibt die Gewalt meist unbeobachtet.

3

Demokratie und die Bedeutung des Namens Nikolaus

Die Demokratie denkt die anderen mit. Das unterscheidet sie von der Freiheit.

1

Gewalt an Frauen ist kein Frauenproblem

Es ist ein Problem von allen. Jede fünfte Frau in Österreich ist betroffen.

2

Wenn die Freizeit ruft, muss die Solidarität warten

Die „Systemrelevanten“ sind noch immer im Schatten und brauchen mehr Dankbarkeit.

11

Politik verlangt Bilder, die Nähe vermitteln

Hinter Plexiglas wohnt nur Distanz, kein glaubwürdiges Gefühl.

5

In jeder Krise gibt es Momente der Hoffnung

Man kann sich auch gegen Wut entscheiden. Das sieht man in Wien und Washington.

6

Terrorismus will Ohnmacht erzeugen

Er gewinnt nur, wenn man als Reaktion Freiheiten, Ethik und Offenheit opfert.

1