Selim Oran: Experimentelle Momentaufnahmen

Das 10. Bild des Liebburg-Adventkalenders stammt von einem jungen Wiener Künstler.

Selim Oran lebt und arbeitet in Wien. 2015 wurde er an der Akademie der bildenden Künste aufgenommen und begann sein Studium in der Klasse von Gunter Damisch. Bereits Orans frühe Arbeiten, Zeichnungen mit Kohle und Tusche auf Papier, zeigen einen Hang zum Abstrakten. Aktuelle Werke des 1991 geborenen Künstlers haben oft experimentellen Charakter, in dem der Prozess der Entstehung eine wesentliche Rolle spielt. Man sieht, einfach ausgedrückt, den Bildern die technische Ambition und seelische Verfassung ihres Schöpfers bei der Erarbeitung an. So friert die Malerei den Prozess ihrer Entstehung als Momentaufnahme ein. Seit 2016 hat sich Selim Oran an mehreren Gruppenausstellungen beteiligt, 2017 widmete ihm die Galerie Epeka in Maribor eine Einzelausstellung.

Selim Oran, ohne Titel, Mischtechnik auf Leinwand, 55 x 47 cm, Ausrufungspreis 900,- Euro

Das Rathaus von Lienz hat zum Hauptplatz hin exakt 24 Fenster und wird deshalb alljährlich zu einem überdimensionalen Kunst-Adventkalender. Dolomitenstadt.at stellt täglich nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters das jeweilige Bild und die Künstlerin oder den Künstler vor. Die Originale des Lienzer Kunstkalenders werden Anfang Jänner von Round Table 22 Lienz für einen guten Zweck versteigert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bergfex

Was alles Kunst ist, ich staune.