Archive

Tiroler Maßnahmenpaket gegen „Wirtshaussterben“

Wirtshaus-Übernehmerförderung und Landesprämie für das letzte Dorfgasthaus.

4

Sperre der Villgratental-Landesstraße aufgehoben

Die aufgrund eines Hangrutsches in der Gemeinde Heinfels eingerichtete Straßensperre der Villgratental-Landesstraße wurde mittlerweile aufgehoben. Nach umfassender Begehung des betroffenen Bereiches mit einem Geologen des Landes Tirol gibt der Leiter des Lienzer Baubezirksamtes, Harald Haider, Entwarnung: „Die Straße ist frei befahrbar, es ist keinerlei Gefährdung gegeben.“

Nächtigungszahlen: Leichtes Minus im Juli

Nach einer guten Vorsaison mit einem Plus von insgesamt 3,7 Prozent im Mai und Juni meldet der TVB Osttirol für den Juli ein Nächtigungsminus von 1,8 Prozent (rund 6.200 Nächtigungen). Mit 337.060 Nächtigungen habe man dennoch das zweitbeste Juli-Ergebnis nach dem Rekordjahr 2018 erzielt. Das Defereggental schaffte als einzige Osttiroler Region im Juli ein leichtes Plus. Die Herkunftsmärkte Deutschland (-0,4 Prozent), Österreich (- 0,5 Prozent) und Italien (- 1,1 Prozent) ließen etwas nach, während Gäste aus den Beneluxländern um 6,8 Prozent mehr Nächtigungen verbuchten als im Vorjahr. Durch die gute Vorsaison liegt der Osttiroler Tourismus in Summe knapp über dem Vorjahreswert.

Südtirol: Protest gegen Gülle auf Almwiesen

Umweltschützer im Vintschgau fürchten um den Erhalt der Artenvielfalt.

In wenigen Tagen trifft Greta Thunberg in den USA ein

Skipper Boris Herrmann über die Klimakrise und einen besonderen Segelturn.

12

Interhospitalflüge: Verrechnung an Patienten rechtswidrig?

Tiroler Gebietskrankenkasse rät Versicherten, Kostenübernahme nicht zu unterschreiben.

24

Hangrutsch in Heinfels – Umleitung ins Villgratental

Aus Sicherheitsgründen fährt man vorläufig über Sillianberg. Geologe prüft die Lage.

Kommission prüft Mehrkosten für Nordische WM in Seefeld

2,7 Millionen Euro Kostenüberschreitung – Um die Aufteilung wird gefeilscht.

ÖVP war 2018 Kärntens absoluter Spendenkaiser

Im Rechenschaftsbericht fehlen allerdings lokale Spenden auf Bezirks- und Gemeindeebene.