/ Sonntag, 05.07.2015

Am 5. Juli 2015, gegen 11:00 Uhr stürzte eine 49-jährige Osttirolerin aus unbekannter Ursache am Lienzer Höhenweg (Gemeindegebiet Nußdorf-Debant) im Bereich der Sattelköpfe ca. 100 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände ab.

Dabei zog sich die Frau tödliche Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Hubschrauber des Innenministeriums geborgen. Die Osttirolerin wurde von ihrem Ehemann begleitet.

/ Sonntag, 05.07.2015

“Freude am Fahren, Freude am Leben”

Die Oldtimerfahrt Austria Historic 2015 nützte Lienz als Stützpunkt und zum Genießen.

/ Sonntag, 05.07.2015

Cambridge-Zeugnisse für 35 NMS-SchülerInnen

Gutes Englisch als Schlüssel zum Erfolg in Studium und Beruf.

/ Sonntag, 05.07.2015

Amlach: Auto landete im Bachbett

Drei Insassen blieben nach nächtlichem Ausritt unverletzt. 

Werbung

/ Sonntag, 05.07.2015

Am Samstg, 4. Juli, fuhr eine 15-Jährige aus dem Bezirk Lienz mit ihrem Moped auf der Felbertauern Straße (B108) in Fahrtrichtung Ainet. Am Sozius fuhr eine 17-jährige Freundin mit. In Ainet wollte die Lenkerin nach links zum Aineter Teich abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt überholte ein derzeit noch unbekannter Fahrzeuglenker das Moped und es kam zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Mädchen auf dem Moped kamen zu Sturz und wurden unbestimmten Grades verletzt. Der Lenker des unfallverursachenden Fahrzeuges setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten und sich um die verletzten Personen zu kümmern. Die Polizeiinspektion Lienz bittet um Hinweise.

/ Samstag, 04.07.2015

Am 4. Juli 2015 gegen 09.50 Uhr lenkte ein 64-jähriger Mann aus dem Bezirk Lienz seinen Pkw auf der Defereggental-Landesstraße (L25) von Hopfgarten kommend in Richtung St. Veit. Bei Kilometer 9,85 wollte der Lenker nach links in einen Feldweg abbiegen.

Eine 41-jährige Osttirolerin überholte zum gleichen Zeitpunkt mit ihrem Motorrad erst einen niederländischen Pkw und bemerkte anschließend zu spät den abbiegenden 64-jährigen einheimischen Lenker.

/ Freitag, 03.07.2015

Beim Abstieg von der Rötspitze in der Venedigergruppe im Zuge einer geführten Tour seilte sich am 3. Juli 2015 mittags ein Teil der Gruppe im Bereich einer Kletterstelle an. Eine 65-jährige italienische Staatsangehörige kletterte auf eigenen Wunsch unangeseilt über den Felsaufschwung, der mit Stiften zur Trittunterstützung gesichert war. Sie ging in der Mitte der Gruppe, verlor plötzlich den Halt und stürzte rücklings rund 150 Meter über den senkrechten Felsbereich auf das steil abfallende Welitzkees. Dabei verletzte sich die Frau schwer und musste nach einer schwierigen Bergung in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

/ Freitag, 03.07.2015

Der “Inspektor” ist ein schlauer Knirps

In Nußdorf-Debant dürfen “Kinderpolizisten” jetzt offiziell ihre Eltern ermahnen.

Werbung

/ Freitag, 03.07.2015

Italienische Jugendliche zu Gast in Lienz
Schüleraustausch zwischen der HAK Lienz und Schule in Mezzolombardo.

/ Freitag, 03.07.2015

Die Haut schützen, um sich wohl zu fühlen

Die Franziskus Apotheke hat für jeden Hauttyp die passende Creme.

/ Freitag, 03.07.2015

Rettungsschwimmer der Polizei trainierten mit ÖWR

Das Wildwasserseminar bot für einige Kursteilnehmer überraschende Momente.

/ Freitag, 03.07.2015

Halbjahresbilanz: Rekord für dolomitenstadt.at

4,5 Millionen Seitenaufrufe in nur sechs Monaten.

/ Freitag, 03.07.2015

Ein letzter Blick auf das kleine Ardersier

Kurz vor der Heimreise nach Osttirol noch ein paar Tipps aus “unserem Schottland”.

/ Freitag, 03.07.2015

Blues, Boogie und bayerischer Charme

Der Münchner Pianist Martin Schmitt gibt auf Schloss Bruck ein Sommerkonzert.

/ Freitag, 03.07.2015

Am 02. Juli gegen 17:35 Uhr lenkte ein 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Lienz seinen PKW im Gemeindegebiet von Tristach in Richtung Tristacher See. Zum gleichen Zeitpunkt kurvte ein 59-jähriger Mann – ebenfalls aus dem Bezirk Lienz –  mit seinem Mountainbike in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand talwärts.

Aus bisher noch unbekannter Ursache geriet der Radfahrer auf die linke Straßenseite, schlitterte trotz Vollbremsung gegen den PKW und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu. Er wurde in das BKH Lienz eingeliefert.

/ Donnerstag, 02.07.2015

Ein 26 jähriger Osttiroler stieg am 2. Juli gegen 08.45 Uhr vom Gipfel der „Großen Gamswiesenspitze“ (2.487m) im Gemeindegebiet Amlach über den Normalsteig ab. Zirka einhundert Höhenmeter unterhalb des Gipfels stolperte der Mann und schlitterte etwa fünf Meter weit über steiles Gelände abwärts, dann stürzte er geschätzte vier Meter in nahezu freiem Fall ab. Dabei verletzte sich der Osttiroler an beiden Beinen. Der Verletzte verständigte nach dem Unfall die Leitstelle. Daraufhin wurde er vom C7-Hubschrauber des ÖAMTC mittels 20 Meter-Seil geborgen und nach einer Zwischenlandung zum BKH Lienz geflogen.