Bahn

Bahnstrecke über „Deutsches Eck“ bis August eingeschränkt

Betroffen sind insbesondere die Fernverkehrszüge zwischen Kufstein bzw. Salzburg und München.

Zug begann bei Fahrt im Kärntner Lavanttal zu brennen

Ein Zug hat am Freitagnachmittag auf einer Fahrt im Kärntner Lavanttal zu brennen begonnen. Wegen eines technischen Defekts war es zu einer starken Rauchentwicklung an der Vorderachse des hinteren Triebwagens gekommen. Der Brand des Zuges wurde am Bahnhof Granitztal rasch unter Kontrolle gebracht, die Passagiere konnten den Zug unverletzt verlassen.

Scharfer Konter aus Tirol auf Klagsdrohung der CSU

LH Günther Platter: „Das ist das Gegenteil von konstruktiven Verhandlungen“.

Kärnten: Schnee legt Straßen und Bahnstrecken lahm

B111 zwischen St. Stefan und Nötsch gesperrt. Verletzte bei Unfall in Heiligenblut.

2

Regionales „Kärnten-Ticket“ für Anfang 2022 geplant

Mit Osttirol wird es „Überlappungszonen“ für wichtige Pendlerstrecken geben.

Ex-EU-Kommissar Fischler vermisst Europapolitik in Tirol

Von Eurovignette bis Wolf fehle das notwendige Lobbying im Hintergrund.

2

Bahntunnel unter dem Brenner droht weitere Verzögerung

Errichtergesellschaft kündigt Vertrag mit Porr. Gerichtsprozess und Neuausschreibung.

1

Koralmtunnel: Finaler Durchschlag am Mittwoch

Die Vortriebsarbeiten in der Nordröhre befinden sich bereits auf den letzten Metern.

Kein Datum für Pflegekräfte-Sonderzug aus Rumänien

Ein möglicher Termin wäre der 9. Mai. Ministerin Edtstadler verhandelt noch.

Bahnstrecke Lienz-Innichen ab Samstag in Betrieb

Beseitigung der Unwetterschäden kostete laut ÖBB eine Million Euro.

Platter: „Bisher kein Meter Zulaufstrecke errichtet.“

EU soll beim Brennertunnel mehr Druck auf Italien und Deutschland machen.

5

Rund 16 Millionen Euro Schäden an Straßen in Kärnten

Immer noch Höfe von der Außenwelt abgeschnitten. Tauernschleuse in Betrieb.

Lawinen und Hangrutsche in Nord-, Süd- und Osttirol

Eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in allen Landesteilen.

Bahnverkehr in Oberkärnten und Osttirol eingeschränkt

2-Stunden-Takt zwischen Mallnitz und Böckstein. Lienz-Innichen bleibt gesperrt.

Kärnten und Friaul werben für Bahnlinie Triest-Wien

2012 eingerichtete Verbindung Villach-Udine bei Radfahrern sehr beliebt.

1

ÖBB baut RoLa-Kapazitäten in Tirol schrittweise aus

Bis 2021 sollen 450.000 Lkw statt derzeit 200.000 pro Jahr auf die Brenner-Schiene.

1

Güterzug in Tirol entgleist: Strecke unterbrochen

Zwischen Kirchberg und Leogang (Bezirk Kitzbühel) sind am Dienstagnachmittag mehrere Waggons eines Güterzugs entgleist. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, teilten die ÖBB in einer Aussendung mit. Züge können derzeit die Strecke zwischen Wörgl und Saalfelden jedoch nicht passieren, ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet. Bei der Entgleisung des Güterzuges wurde die Oberleitung beschädigt. Aufgrund eines Folgeschadens fielen auch die Systeme für die Kundeninformation und die Stellwerke in diesem Bereich aus. Außerdem steht laut ÖBB wegen des Schadens der Zugfunk in der gesamten Region West nicht zur Verfügung.

Radzug von Villach über Tarvis nach Jesenice

Italien, Slowenien und Kärnten rücken durch eine neue Zugverbindung näher zusammen. Ein Radzug der ÖBB verkehrt seit diesem Wochenende zwischen Villach, Tarvis und Jesenice. Das Mobilitätsprojekt im Dreiländereck soll besonders Radfahrer ansprechen. Die ÖBB-Züge haben genügend Platz für 120 Fahrräder. Projektpartner sind ÖBB, Land Kärnten, Kärnten Werbung und Tourismuspartnern der Nachbarregionen Friaul-Julisch-Venetien und Slowenien. Dank der neuen Verbindung können Radfahrer am Wochenende und an Feiertagen etwa um 8.15 Uhr von Villach nach Tarvis fahren und von dort den 41 Kilometer langen Radweg entlang der Save bis nach Jesenice benutzen.

EU könnte noch mehr für Brennertunnel zahlen

BBT-Vorstand Bergmeister: „Das wäre eine große Hilfe für Österreich und Italien“.

Brand auf Bahnstrecke bei Kufstein: Züge wieder im Plan

Nach einem Brand auf der Bahnstrecke bei Kufstein in Tirol verkehren seit Dienstagabend die Nahverkehrszüge zwischen Kufstein und Wörgl wieder planmäßig. Die entstandenen Schäden wurden behoben und die Sicherungsanlage wieder instand gesetzt, teilen die ÖBB mit. Am vergangenen Freitag war in der Früh eine Oberleitung gerissen und auf den Boden gekracht. Dabei brach auf der Bahntrasse bzw. im Bereich der Gleise ein Feuer aus, auch Stromausfälle waren die Folge. Von dem Vorfall war vor allem der Nahverkehr betroffen: Zwischen den Bahnhöfen Kufstein und Wörgl wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Fernzüge hatten Verspätung.

Verspätungen nach Brand auf Bahnstrecke in Kufstein

Eine gerissene Oberleitung führte in der Nacht auf Freitag auf der Bahntrasse bei Kufstein zu einem Brand. Die Oberleitung krachte zu Boden. Feuer brach aus und führte zu Stromausfällen. Die Instandsetzungsarbeiten dauern laut ÖBB bis voraussichtlich kommende Woche. Beeinträchtigungen im Zugverkehr waren und sind die Folge.

Für Nahverkehrszüge zwischen Kufstein und Wörgl wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Im Fernverkehr über das Deutsche Eck bzw. in Richtung Westen muss man mit Verspätungen bis zu 20 Minuten rechnen.

Brennertunnel laut ÖBB und Platter „im Zeitplan“

Bahnvorstand Matthä kündigt weiteren Ausbau der Rollenden Landstraße an.

4

Brennerbasistunnel: 100 Tunnelkilometer ausgebrochen

2028 soll der Betrieb für den Güter- und Personenverkehr aufgenommen werden.

Gailtalbahn wird bis Dezember elektrifiziert

Ab dem 6. Mai verkehren zwischen Arnoldstein und Hermagor keine Züge auf den Schienen der Gailtalbahn. Der Grund ist die Elektrifizierung der Strecke, wie die ÖBB am Montag bekannt gaben. Bis zum 14. Dezember gibt es für die Bahnkunden einen Schienenersatzverkehr mit Bussen. Während der Bauzeit werden neue Oberleitungsmasten gesetzt und alle Bahnhöfe und Haltestellen zwischen St. Stefan-Vordernberg und Hermagor barrierefrei umgebaut. Zusätzlich wird der Bahnhof Hermagor für den Personenverkehr entflochten und der Güterumschlag neu organisiert. Ersatzfahrpläne sind an allen Bahnhöfen und Haltestellen angebracht.