Archive

Zahl der Corona-Infizierten in Tirol steigt auf 256

In Tirol waren mit Stand Dienstagabend nachweislich 256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. In den vergangenen 24 Stunden kamen 52 positive Testergebnisse hinzu. Die meisten aktiv Erkrankten wies weiter die Landeshauptstadt Innsbruck mit 140 auf. Dahinter folgte der Bezirk Schwaz mit 41 und der Bezirk Innsbruck Land mit 28. Die steigende Zahl an Infizierten hat nur geringe Auswirkungen auf die Situation in den Tiroler Spitälern. Diese blieb weiter stabil: Neun Corona-Patienten wurden auf Normalstationen betreut. Eine Person benötigte intensivmedizinische Behandlung. In Osttirol sind aktuell sieben Infizierte registriert, vorwiegend Rückkehrer aus dem Kroatienurlaub.

12

Die Kunst des fotografischen Sehens

Sieben Fotografinnen und Fotografen aus Berlin waren in Osttirol auf Bildersuche.

Gewalt gegen Frauen: Wenn Nähe gefährlich wird

Brigitte Schieder vom Frauenzentrum über den Status quo in Osttirol. Ein Interview.

15

Bogenschützen trafen im Burgenland ins Schwarze

Das Osttiroler Team holte bei den Staatsmeisterschaften jede Menge Edelmetall.

Lienz: Ampelsystem für Hallenbad und Sauna

Überblick über freie Kapazitäten künftig auf der Website des Bades.

MCI soll Covid-19-Risiken im Wintertourismus senken

Land Tirol beauftragte die Hochschule mit der Entwicklung eines „Management-Modells“.

Nußdorf-Debant mit Last-Minute-Sieg gegen Landskron

Das Team von Markus Hanser ist wieder auf Kurs. Thal/Assling holt in Sirnitz einen Punkt.

Günther Platter bläst zum Halali auf den Wolf

Arge Alp will Senkung des Schutzstatus auf EU-Ebene fordern. „Der Wolf hat bei uns keinen Platz.“

4

81-Jähriger schoss in Hermagor auf Eichelhäher

Wie die Polizei berichtet, schoss gestern, Montag, ein 81-Jähriger aus dem Bezirk Hermagor im Garten seines Anwesens laut eigenen Angaben auf einen Eichelhäher.

Da sich in näherer Umgebung mehrere Wohnhäuser und eine Bundesstraße befinden wurden dem Mann insgesamt sechs Schusswaffen samt Munition vorläufig abgenommen. Er wurde der Staatsanwaltschaft und der BH Hermagor angezeigt.