Arbeitsrecht

ÖGB und AK für geteilte „Familienarbeitszeit“

So will man Frauen aus der „Teilzeitfalle“ holen und Vätern mehr Zeit mit Kindern bieten.

3

177.100 Euro Strafzahlung für Kuhn und Festspiele Erl

Verwaltungsstrafe für bewilligungslose Beschäftigung von 80 Ausländern.

1

Regierung versprüht Optimismus und Vorsicht

Kogler fordert nach der Krise mehr Lohngerechtigkeit für Pfleger und Erntehelfer.

3

Kritik an Vermittlung von Erntehelfern in Tirol

Vertragskonstrukte der Firma Immoservice24 führen laut ÖGB zu „Lohn- und Sozialdumping“.

7

Einigung auf Sozialplan für TSD-Mitarbeiter

Einführung sei „vorsorglich und präventiv“. Auch Erschwerniszulage soll kommen.

SPÖ will Recht auf Teilzeit und Vier-Tage-Woche

Die SPÖ hat im Wahlkampf weitere Forderungen für die Arbeitnehmer vorgestellt.

Innsbruck gibt am Karfreitag Magistratsmitarbeitern frei

Entgegen seiner ursprünglichen Ankündigung, den städtischen Mitarbeitern evangelischen Glaubens am Karfreitag freizugeben, will Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) nun doch allen Magistratsmitarbeitern am 19. April fünf Stunden Sonderurlaub gewähren, berichtete die „Tiroler Tageszeitung“ in ihrer Dienstagsausgabe. Willi habe sich nach Rücksprache mit dem Europarechtsexperten Walter Obwexer umentschieden. Denn auch die Innsbrucker Regelung dürfe nicht diskriminierend sein. Rund 1.600 Stadtmitarbeiter bekommen somit einmalig einen Sonderurlaub. Willi setzt darauf, dass die Bundesregelung vor den Verfassungsgerichtshof kommen wird und dort nicht hält.

Karfreitag: Innsbruck gibt frei – in Klagenfurt wird protestiert

Kanzler soll in Kärnten mit Petition konfrontiert werden. Stadt Lienz prüft Sonderurlaub.

1

Kärntner Kirchenvertreter wollen Karfreitag tauschen

Evangelische und katholische Kirche für Abtausch mit Pfingstmontag.

Aufregung um „Strafenkatalog“ in Kärntner Hotel

Geldstrafen für Verspätung? Hotelmanagement spricht von Diskussionsgrundlage.

tirol kliniken vereinbarten Lösung für Umkleidezeiten

Drei Jahre rückwirkend wird Zeitaufwand ermittelt und als Zeitausgleich konsumiert.

Festspiele Erl: Vergleich mit Markus Wilhelm gescheitert

Der Blogger kam Bedingungen, die an eine Einigung geknüpft waren, nicht nach.

Causa Erl: Festspiele und Blogger schlossen Vergleich

Markus Wilhelm nimmt einige Aussagen vom Netz und bezahlt 2.000 Euro.

Arbeitszeit: AK Tirol macht Missbrauchsfall publik

Dienstvertrag eines großen Hotels mit „zweifelhaftem Inhalt“. Zangerl: „Kein Einzelfall“.