Archive

Polizist in Lienz von Randalierer leicht verletzt

Ein heftiger Streit in einer Privatwohnung in Nußdorf-Debant führte in der Nacht von 4. auf den 5. Juli zu einem Polizeieinsatz. Ein 31-jähriger Österreicher beschimpfte dabei die Polizisten massiv, verließ dann aber „aus eigenem Antrieb“ die Wohnung. Um 23.25 Uhr tauchte der Mann am Posten Lienz auf. Er wollte eine Verleumdungsanzeige machen. Dabei kam es neuerlich zu aggressivem Verhalten gegenüber den Beamten. Dann habe der 31-Jährige völlig unerwartet einen Polizisten angegriffen und ihm einen Schlag gegen den Brust- bzw. Bauchbereich versetzt, schreibt die Polizei. Bei der Fixierung wurden der Randalierer und ein Polizist leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck verhängte Untersuchungshaft. Der Täter wurde am 5. Juli in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

Endspurt im Dichterwettstreit der Tiroler Versicherung

Bis 30. Juli kann man noch mit einem starken Spruch tausend Euro gewinnen.

Maya Klaunzer kletterte in Innichen auf Platz zwei

Starke Osttiroler Beteiligung „3Cime Street Bolder Contest“ im Ortszentrum.

1

NMS Kals: Zum Schulabschluss auf den Großglockner

Die vierte Klasse erklomm Österreichs höchsten Berg. Die Tour soll auch künftig stattfinden.

Kahlschlag am Schlossberg rückt Schloss ins Blickfeld

40 Meter breite „Sichtschneise“ macht auch Platz für einen barrierefreien Weg zum Park.

6

Polizei sucht italienischen Einbrecher und Betrüger

Ein 67-jähriger italienischer Staatsbürger ist verdächtig, im Zeitraum zwischen 11. Juni und 26. Juni in drei Hotels in Lienz eingebrochen und dort insgesamt einen Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich verursacht zu haben. Der Mann stahl Bargeld, Schmuck und eine Kellnergeldtasche. Außerdem hat sich der Italiener in dieser Zeit in zwei Gasthöfen im Bezirk Lienz eingemietet und die Rechnungen im mittleren dreistelligen Eurobereich nicht beglichen. Bereits im Mai wurde er mittels Videoaufzeichnungen identifiziert, bislang jedoch nicht gefunden. Beschreibung: 67 Jahre alt, klein, Glatze, ausgeprägte O-Beine, hinkender Gang. Sollte der Verdächtige auffallen, ersucht die Polizei um Hinweise unter Tel. 0 59 133 7230.

Sillian: Rotkreuz-Jugendgruppe übte Nachtdienst

In einem neuen Projekt wurden 20 Jugendliche mit Ausnahmesituationen konfrontiert.

„Schließt der Brenner, dann schließt Europa“

SZ-Redakteur Heribert Prantl rechnet mit der CSU und der europäischen Flüchtlingspolitik ab.