Archive

Heiligenblut: Vermisste Osttirolerin tot aufgefunden

Am 22. Oktober 2018 vormittags erstattete die Tochter einer 58-jährigen Lienzerin eine Abgängigkeitsanzeige, da ihre Mutter, die am Wochenende zu einer Wanderung von Heiligenblut nach Kals aufgebrochen war, nicht zur Arbeit erschienen war. Eine Handypeilung der Polizei Lienz ergab als letzten Standort am 22. Oktober vormittags den Sende-Schwerpunkt Pockhorn Nr. 2 in Heiligenblut. Am sofort eingeleiteten Sucheinsatz beteiligten sich 19 Einsatzkräfte der Bergrettung Heiligenblut, fünf Suchhunde, zwei Alpinpolizisten und ein Polizeihubschrauber. Kurz nach 14.00 Uhr wurde die Osttirolerin von einem Mountainbiker am sogenannten „Haritzer Steig“ unterhalb der Kräuterwand (1.520 m) leblos aufgefunden. Es gab keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Spittal/Drau: Osttiroler als Einmietbetrüger überführt

Polizeibeamte kontrollierten am 22. Oktober 2018 nachmittags im Stadtgebiet von Spittal/Drau einen 43-jährigen Osttiroler. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Mann eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wegen gewerbsmäßigen Betrugs besteht. Bei der Einvernahme gestand er, sich von März 2018 bis Oktober 2018 in zehn Unterkünften eingemietet zu haben. Verlassen hatte der Mann sie, ohne die offenen Rechnungen zu begleichen. Die Gesamtschadenssumme beträgt mehrere tausend Euro. Der 43-Jährige wurde in die JA Klagenfurt eingeliefert, er wird der STA Klagenfurt angezeigt.

Oberlienz gewinnt Derby gegen Matrei 1b

4:1 unterlagen die Iseltaler bei ihrem sportlichen Ausflug in das Sonnendorf.

Nußdorf-Debant verliert in Nötsch mit 4:1

Im Spiel am 21. Oktober agierten die Gailtaler vom Start weg aggressiv und gingen bereits in der Anfangsphase durch Marjan Kropiunik in Führung. Augenblicke später erhöhte der ehemalige Rapid Lienz-Spieler auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von David Schett keimten bei den Osttirolern Hoffnungen auf, die aber wenige Minuten später wieder zunichte gemacht wurden. Zunächst sah Peter Klancar wegen anhaltender Kritik die gelb-rote Karte und mit der nächsten Aktion sorgte erneut Marjan Kropiunik für den dritten Nötsch-Treffer. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Hausherren das Spiel und markierten in der Schlussphase durch einen von Christian Dlopst verwandelten Elfmeter den 4:1 Endstand.

Tiroler Landespreis für Kunst 2018 an Hellmut Bruch

Begründung: Herausragendes Werk, markante Persönlichkeit und internationale Reputation.

Andreas Köll marschierte auf großem Fuß nach Wien

Eine 250-köpfige Matreier Delegation reiste fremdfinanziert zur Republik-Jubiläumsfeier.

16

Drei Traditionsbetriebe aus Osttirol wurden geehrt

Auszeichungen für E.G.O. Austria Elektrogeräte und die Autohäuser Lusser und Lackner.

Schallende Ohrfeige für Rapid Lienz im Dolomitenstadion

Gegen Dellach/Gail liefen die Grünweißen auf eigenem Rasen in ein 7:0 Debakel.

13

Thal/Assling feiert in Seeboden ersten Auswärtserfolg

Die Elf von Markus Hanser trat beim Spiel am 20. Oktober gegen den SV Seeboden sehr selbstbewusst auf und ging nach zwanzig Minuten bereits in Führung. Nach toller Vorarbeit von Lukas Juen fälschte Denis Kerrniqi den Schuss von Pascal Kofler zum 1:0 ins Tor ab. Und die Osttiroler legten nach einer halben Stunde gleich den nächsten Treffer nach, Tobias Trojer erhöhte mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit sah Arnes Besic die gelb-rote Karte. Assling nützte die numerische Überlegenheit geschickt und hatte noch zwei Riesenchancen, die Seeboden-Keeper Christoph Eigenberger aber vereitelte. Es blieb beim verdienten 2:0.

Deferegger Bergretter übten in Rein in Taufers

Südtirol: Sieben Bergrettungsortsstellen führten eine grenzüberschreitende Übung durch.

Die Wahl in Südtirol: Das Endergebnis

SVP verliert leicht. Köllensperger auf Platz 2. Lega legt zu. Freiheitliche stürzen ab.