Archive

Tausende Haushalte in Osttirol ohne Strom

Stromausfall in den späten Abendstunden auch in Lienz. Tinetz rechnet mit weiteren Störungen.

„Faschingalm“ sperrt im Winter nicht mehr auf

Betreiber werfen das Handtuch, weil keine Genehmigung für ein Chalet-Projekt erteilt wurde.

29

Osttirol: Felbertauernstraße gesperrt!

Die starken Schnee- und Regenfälle in Osttirol führten am Freitagnachmittag zur Sperre einer weiteren wichtigen Straßenverbindung. Die Felbertauernstraße ist zwischen Matrei in Osttirol und Mittersill bis auf weiteres wegen Baumsturzgefahr  gesperrt. Die Betriebsleitung meldet, dass Samstagvormittag die nächste Begutachtung stattfindet. Die B 100 Drautalstraße ist zwischen Arnbach Grenze und Leisach gesperrt. Damit ist Osttirol derzeit (Freitag, 17.10 Uhr) weder über Südtirol noch über den Felbertauern oder über das Mölltal erreichbar. Lediglich die Verbindung durch das Drautal ist noch geöffnet. Die Bezirkshauptmannschaft Lienz lädt in regelmäßigen Abständen Karten mit den aktuellen Straßensperren hoch.

Südtirol: Pustertaler Staatsstraße gesperrt

Die ergiebigen Schneefälle der vergangenen Stunden führten auch in Südtirol zu Straßensperren. Die Pustertaler Staatsstraße SS49 ist derzeit zwischen Vierschach und Winnebach aus Sicherheitsgründen, sowie zwischen Kiens und St. Lorenzen auf der Höhe Kniepass wegen umgestürzter Bäume in beide Richtungen gesperrt. Auch die Buslinie 447 Sillian-Winnebach-Vierschach-Innichen ist von der Sperre betroffen und wird heute aus Sicherheitsgründen nicht mehr bedient.

Eingestellt ist derzeit aus Sicherheitsgründen auch der Schienenersatzverkehr für die gesperrte Bahnverbindung zwischen Innichen und Lienz.

Aktuelle Straßensperren in Osttirol.

Adventkalender: Kunstwerkstatt kooperiert mit Freischaffenden

Eine ganz besondere Qualität haben heuer die 24 Bilder in den Fenstern der Lienzer Liebburg.

Blackout-Szenario: Stadt Lienz kauft ein Notstromaggregat

Für den Fall eines flächendeckenden Stromausfalls legt sich die Stadt Lienz nun ein mobiles Notstromaggregat zu. „Es kann dann dort eingesetzt werden, wo der größte Bedarf besteht“, erklärte der Leiter der Stadt-Abteilung Umwelt und Zivilschutz, Oskar Januschke, im November-Gemeinderat. Vizebürgermeister Siegfried Schatz (SPÖ) sieht die Anschaffung als notwendig an: „Ohne Notstrom würde die Kommunikation zusammenbrechen. Auch die Wasserversorgung muss sichergestellt sein.“ Für den Kauf des Aggregats bewilligte der Gemeinderat rund 40.000 Euro, für die notwendigen Vorarbeiten 15.000 Euro. Ab Feber 2020 soll das Gerät einsatzbereit sein.

1

Schneesituation in Osttirol: Lawinengefahr angestiegen

Bezirkseinsatzleitung bleibt vorbereitet – voraussichtliche Entspannung am Samstag.

5

Lienz: Für Samstag geplanter „Selbsthilfetag“ ist abgesagt

Wie Obfrau Daniela Meier per Aussendung mitteilt, wird aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse und der Wetterprognosen für die nächsten Tage, der für den 16. November in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Lienz geplante Osttiroler Selbsthilfetag abgesagt bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

„Wir ersuchen um Verständnis für unsere Entscheidung, doch wir wollen weder die Akteure noch die möglichen Besucher einem unnötigen Anreiserisiko aussetzen. Der 9. Osttiroler Selbsthilfetag wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen“, erklären die Organisatoren.

Liste Fritz kritisiert neues Gehaltssystem für Pflegekräfte

Rund 80 Prozent der Pflegeassistenten würden durch das neue Schema schlechter aussteigen.

Fußgänger- und Radbrücke für Lienzer Draupark

Baumeisterarbeiten sollen noch heuer beginnen. Rund 375.000 Euro Gesamtkosten.

9

Lienzer Adventmarkt eröffnet am 22. November

Rahmenprogramm mit 60 Veranstaltungen. Neu dabei ist das TAP.

Tiroler Gletscher-Ehe: WWF fordert Gletscher-Gipfel

Gefragt sei ein Zukunftskonzept für den Wintertourismus inklusive Endausbaugrenzen.