Sozialpartnerschaft

ÖGB fordert Gratis-Öffi-Tage – Felipe blockt ab

Die grüne Landesrätin meint: „Punktuelle Gratisangebote sind Werbegags.“

2

Sechs Listen für die Kärntner Landwirtschaftskammer

36 Mandate werden bei der Wahl am 7. November vergeben. Die Hälfte hält der Bauernbund.

1

Verkleinerter Adventmarkt in Lienz geplant

Covid-Konzept für den Weihnachtszauber am Hauptplatz wird von der Behörde geprüft.

3

ÖGB und AK für geteilte „Familienarbeitszeit“

So will man Frauen aus der „Teilzeitfalle“ holen und Vätern mehr Zeit mit Kindern bieten.

3

Pendlerin klagt Deutschland wegen Einreiseverbot

AK unterstützt Klage der Friseurin aus Kufstein. Sie wurde mit negativem Test zurückgewiesen.

Tiroler AK und Ärztekammer fordern mehr Impfstoff

„Jeder Tag der ungenützt verstreicht, kostet Menschenleben.”

1

WK-Präsident Walser formal im Amt bestätigt

Als Vizepräsidenten wurden Manfred Pletzer und Martina Entner gewählt.

Kritik an Vermittlung von Erntehelfern in Tirol

Vertragskonstrukte der Firma Immoservice24 führen laut ÖGB zu „Lohn- und Sozialdumping“.

7

AK: Manche Mitarbeiter im Tourismus obdachlos?

Wirtschaftskammer kennt keinen Fall und kritisiert den Vorstoß der Arbeiterkammer.

10

Dynamik am Kärntner Arbeitsmarkt nimmt zu

AK-Präsident Günther Goach: „Die Anforderungen an die Arbeitnehmer steigen weiter.“

AK-Präsidentin Anderl stellt sich hinter Rendi-Wagner

„Selbstverständlich die richtige Frau an der richtigen Stelle.“

WK und AK gegen Abschaffung des Dieselprivilegs

Tiroler Sozialpartner widersprechen Landeshauptmann Günther Platter.

1

Sozialversicherung: Auch TGKK brachte Klage beim VfGH ein

Obmann Werner Salzburger sieht „massiven Eingriff in die Selbstverwaltung“.

1

Rekordergebnis für FSG bei AK-Wahl in Kärnten

77,6 Prozent der Stimmen für die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen.

AK-Versammlung wählte Zangerl zum Präsidenten

Einstimmiges Votum und eine Warnung in Richtung Bundesregierung.

1

Urnengang der AK startet für Kärntner Arbeitnehmer

Nach Vorarlberg, Tirol und Salzburg beginnt am Montag die Arbeiterkammerwahl in Kärnten. Bis 13. März sind rund 170.000 Arbeitnehmer aufgerufen, über ihre Kammervertretung abzustimmen. Neben Platzhirsch FSG mit Präsident Günther Goach kandidieren vier weitere Listen. In der Vollversammlung der Kärntner Arbeiterkammer entfallen aktuell 56 von 70 Mandataren auf die FSG. Zweitstärkste Fraktion mit sechs Kammerräten sind die Freiheitlichen Arbeitnehmer (8,5 Prozent). Dritte wurden die Grünen und unabhängigen Gewerkschafter mit 5,4 Prozent und drei Mandaten. Ebenfalls drei Mandate erreichte der ÖAAB (5,2 Prozent). Das BZÖ mit zwei Sitzen kandidiert heuer nicht mehr.

Hörl sieht Parteikollege Zangerl „abgestraft“

Nicht jeder in der ÖVP hält eine absolute Mehrheit mit 61,4 Prozent für einen Sieg.

1

Bei AK-Wahl in Kärnten kandidieren fünf Listen

In Kärnten treten bei der Arbeiterkammerwahl von 4. bis 13. März insgesamt fünf Listen an. Derzeit sind ebenfalls fünf Listen in der Vollversammlung vertreten, das BZÖ tritt aber nicht mehr an. Dafür kandidiert jetzt der gewerkschaftliche Linksblock. Haushoher Favorit ist die FSG um Präsident Günther Goach. Die Frage ist eigentlich nur, ob die Sozialdemokraten das Ergebnis von 2014 halten können. An die 170.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind wahlberechtigt, das sind etwa 10.000 mehr als vor fünf Jahren. Sie bestimmen die Zusammensetzung der 70 Kammerräte umfassenden Vollversammlung. 56 davon stellen die Sozialdemokraten, die 76,9 Prozent der Stimmen erzielten. Alle anderen Listen kamen 2014 auf einstellige Ergebnisse.

VfGH-Klage gegen SV-Reform von Tiroler AK und GKK

Einbuße von 178 Mio Euro allein bei der Tiroler Gebietskrankenkasse befürchtet.

AK-Umfrage: Kärntner Konjunktur boomt weiter

Nachfrage nach Facharbeitern von 39 auf 46 Prozent eklatant gestiegen.

Arbeitszeit: AK Tirol macht Missbrauchsfall publik

Dienstvertrag eines großen Hotels mit „zweifelhaftem Inhalt“. Zangerl: „Kein Einzelfall“.