Lesereihe Tiefe Gefühle

Wie leben wir weiter, wenn das Liebste verloren ist?

Ernst Gattol liest aus dem Roman “Apeirogon“ von Colum McCann.

„Wer sich jung fühlt weiß, dass er alt ist.“

Audio: Anja Kofler liest aus „Amerika 2018“ von Uwe Ladstädter.

Zwischen den Zeilen zu lesen sei Kunst und Bedürfnis

Audio: Die Lienzer Autorin Karoline Madritsch liest aus eigenen Texten.

Herr, reich uns einen Strohhalm für den Winter!

Audio: Oswald Blassnig liest aus eigenen Texten und beschreibt sein Leben.

2

„Was wird mich im Himmel erwarten?“

Audio: Die Lienzer Autorin Wanda Furtschegger liest eigene Texte.

„So spiel ich manchesmal verrückt … “

Audio: Die Lienzer Autorin Lilly Papsch liest aus eigenen Texten.

Solche dramatisch geballten, schicksalsträchtigen Stunden

Audio: Veit Rainer liest aus „Sternstunden der Menschheit“ von Stefan Zweig.

Zu Hause in der Psychiatrie – das kommt davon

Peter Paul Wurzer liest aus „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ von J. Meyerhoff.

„Ich kann wunderbar leben ohne dich”

Audio: Mareili Warsitz-Rott liest aus „Erika“ von Elke Heidenreich.

1

Eine wundersame, abenteuerliche Odyssee

Audio: Daniela Gander liest aus „Schiffbruch mit Tiger“ von Yann Martel.

1

„Er war wie ausgesetzt in einem fremden Land”

Audio: Claudia Kopf liest aus „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ von Carson McCullers.

Geschichten, die das Leben so schreibt

Audio: Mathias Klammer liest aus seinem Roman „Ein guter Tag zum Fliegen.“

1

Der Platz des Menschen in der Geschichte

Audio: Peter-Paul Wurzer liest aus „Der Scherz“ von Milan Kundera.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut.“

Audio: Dorly Rose liest aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry.

1

„Tief ist der Brunnen der Vergangenheit.“ 

Malcolm Sylvers und Reinhold Wieser lesen aus „Joseph und seine Brüder“ von Thomas Mann.

1

Große Literatur aus einer kleinen, familären Welt

Audio: Alfred Lackenbucher liest aus dem Roman „Schöntrauer“ von Bohumil Hrabal.

Ein Monolog über die Freundschaft und die Musik

Audio: Daniela Gander liest aus „Novecento“ von Alessandro Baricco.

„Ich nehme das Leben am liebsten als Bilderbuch“

Audio: Brigitte Domurath liest aus dem Roman „Cecile“ von Theodor Fontane.